10.07.2018 - 14:35 Uhr
EtzelwangOberpfalz

Fuchs wohlauf, Frau verletzt

Dem Fuchs gehts gut, er suchte schnell das Weite. Die Autofahrerin aber, die ihm ausgewichen ist, ist verletzt, ihr Wagen nur noch Schrott.

Die Autofahrerin wollte einem Fuchs ausweichen. Jetzt ist ihr Auto nur noch Schrott.
von Uli Piehler Kontakt Profil

Am Montag gegen 20.45 Uhr nahm das Unheil auf der Kreisstraße AS 39 zwischen Kirchenreinbach und Etzelwang seinen Lauf. Eine 28-Jährige aus dem Landkreis Nürnberger Land war mit ihrem VW Scirocco Richtung Etzelwang unterwegs. Etwa einen Kilometer vor der Ortschaft lief in einer leichten Linkskurve ein Fuchs über die Straße. Die Frau wollte ausweichen und verlor die Kontrolle über ihr Auto.

Das Fahrzeug kam von der Straße ab, kollidierte mit einem Baum, drehte sich und blieb schließlich quer zur Fahrtrichtung und völlig demoliert am Straßenrand stehen. Laut Polizei zog sich die Fahrerin leichte Verletzungen zu. Während die 28-jährige mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus kam, musste ihr Wagen abgeschleppt werden. Der Schaden beläuft sich auf etwa 15.000 Euro.

Neben Helfern vor Ort, Rettungsdienst und Polizei waren auch die Feuerwehren aus Kirchenreinbach und Neukirchen im Einsatz.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Heinz Rahm

Das mit dem Ausweichen ist halt so eine Sache. Man soll das nicht, so leid einem das Tier auch tut. Aber instinktiv habe ich das auch schon getan, das macht man wohl automatisch. Freunde von mir konnten, wahrscheinlich zu ihrem Glück, einem riesigen Keiler nicht mehr ausweichen. Das kostete Letzteren das Leben und meine Freunde das Auto. Aber sie kamen nicht zu Schaden.

13.07.2018