20.11.2020 - 14:30 Uhr
EtzelwangOberpfalz

Sanierung Dorfstraße Kirchenreinbach abgeschlossen

Der Belag ist drauf und somit die Sanierung der Dorfstraße Kirchenreinbach abgeschlossen.
von Externer BeitragProfil

Mit der Erklärung der Abnahme durch Bürgermeister Roman Berr ist die Straßensanierung der Dorfstraße und des Steinbergs in Kirchenreinbach abgeschlossen. Vorher fand eine ausführliche Prüfung der Leistung zusammen mit unserem Ingenieurbüro, dem Bauamt, dem Wasserwart und der Firma Stratebau statt. Insgesamt wurde die Dorfstraße auf einer Länge von 490 Meter mit einer neuen Asphaltdeckschicht versehen. Der Steinberg wurde auf 200 Metern erneuert, heißt es in einer Presse-Info.

Neben der Deckensanierung wurden in der Dorfstraße nicht mehr funktionsfähige Randsteine ausgetauscht. Zudem wurden zum großen Teil die Kanaldeckel und Straßeneinläufe in beiden Straßenzügen repariert und ersetzt. Am Steinberg waren noch Kanaldeckel mit lediglich 12,5 Tonnen Tragkraft verbaut. Diese wurden aus Verkehrssicherheitsgründen durch tragfähige 40-Tonnen-Deckel ersetzt. In der Dorfstraße wurden erstmal in der Gemeinde „schwimmend gelagerte“ Kanaldeckel eingebaut. Diese sitzen plan auf der Aspaltfläche und sind in der Lage, Bewegungen der Fahrbahndecke auszugleichen, heißt es. Hierdurch reduzieren sich Wartungs- und Reparaturkosten.

Ursprünglich lag die Kostenschätzung für die Oberflächensanierung der Dorfstraße bei rund 375 000 Euro. Da allein die vollständige Erneuerung der Rinnen in Granit 204 000 Euro ausgemacht hätte, wurden aus haushaltsrechtlichen Überlegungen nur die nicht mehr funktionsfähige Rinnen ausgetauscht. Aufgrund der erzielten Einsparung konnte die Deckensanierung Steinberg mit in den Leistungsumfang aufgenommen werden. Die Auftragsnumme reduzierte sich dennoch auf 280 000 Euro. Da die reine Oberflächensanierung durch die Dorferneuerung nicht gefördert werden kann, trage diese Kosten die Gemeinde allein. Im Termin kündigte die ausführende Firma Strabag an, dass auch die Auftragssumme nochmals unterschritten werden konnte.

„Die Ortskernsanierung von Kirchenreinbach ist damit aber noch nicht abgeschlossen. Sobald es die Witterung im Frühjahr zu lässt, starten wir mit dem Bau des neuen Dorfpavillons und der Gestaltung des Kirchenvorplatzes im Zuge der Dorferneuerung wieder Maßnahmen der Dorferneuerung Kirchenreinbach. Begleitend werden wir kleinere Verbesserungen des Hochwasserschutzes am Steinberg und geschwindigkeitsreduzierende Maßnahmen am Ortseingang umsetzen“, so Bürgermeister Roman Berr in der Meldung.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.