12.10.2021 - 14:59 Uhr
EtzelwangOberpfalz

Silberne und Goldene Konfirmation in St. Nikolaus Etzelwang

Der Jahrgang, der heuer regulär die Goldene Konfirmation feierte.
von Leonhard EhrasProfil

Die Wahrnehmung der Jubiläumsfeier zur Silbernen und Goldenen Konfirmation in der St.-Nikolauskirche gestaltete sich recht unterschiedlich. Wegen Corona wurde sowohl bei Silber als auch bei Gold das Jubiläum 2020 nachgeholt und zusammen mit der Feier 2021 vorgenommen. Die Silberne Konfirmation feierten von ehemals 20 Konfirmanden des Jahres 1995 fünf Frauen und zwei Männer. Vom Konfirmandenjahrgang 1996 traten am Samstag nur vier Frauen vor den Altar.

Am Sonntag eröffnete der feierliche Einzug in das Gotteshaus die Goldene Konfirmation. Von den 44 Konfirmanden im Jahr 1970 nahmen sieben Frauen und vier Männer teil. Der Konfirmation im Jahr 1971 gedachten bei der Goldenen Konfirmation von 28 ehemaligen Teilnehmern acht Frauen und vier Männer.

Pfarrer Markus Vedder ging in seiner Predigt auf die verschiedenen Entwicklungsphasen der Jubilare ein. Bei der Auslegung des 1. Briefes des Apostel Paulus an die Korinther empfahl er den Jubilaren und den anwesenden Gottesdienstbesuchern, beim Streben nach Freiheit sich in Bescheidenheit zu üben.

Den Jubiläumsgottesdienst umrahmte musikalisch der Kirchenchor Kirchenreinbach unter Leitung von Martina Späth, die auch die Orgel spielte.

Die Jubilare beider Jahrgänge zur Silbernen Konfirmation mit Pfarrer Markus Vedder.
Die Goldene Konfirmation, die 2020 wegen Corona ausfallen musste, wurde heuer nachgeholt.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.