16.08.2021 - 11:14 Uhr
EtzenrichtOberpfalz

Ein Halali für Johannes und Eva in Etzenricht

Johannes und Eva Achtert wagten den Sprung ins Eheglück und besiegelten diesen Schritt gleich zweimal an einem Tag. Am Ende gab es sogar ein Halali.

Johannes und Eva sind glücklich und freuen sich über die Glückwünsche zu ihrer Hochzeit. Im Hintergrund die
von Autor WLRProfil

Es war ein aufregender Tag für Johannes und Eva Achtert aus Etzenricht. Gleich zwei Mal bekräftigten sie an einem Tag ihr Ja zueinander. Zuerst ging es für die Brautleute ins Alte Rathaus in Weiden, wo sie sich nur unter Beisein ihrer Eltern und der Trauzeugen Nikolas und Anna das erste „Ja“ versprachen.

Danach ging es in die katholische St.-Nikolaus-Kirche in Etzenricht, dort erhielt das Paar den kirchlichen Segen durch Pfarrer Johannes Lukas und auch viele ermunternde Worte für die gemeinsame Zeit. Für die musikalische Umrahmung sorgte Johannes Grill an der Orgel.

Johannes und Eva lernten sich schon während der Schulzeit kennen, aber nach den Abschlüssen verloren sie sich aus den Augen, da beide ihre Ausbildungen fern ihrer Heimat begannen. Vor einigen Jahren liefen sie sich zufällig wieder über den Weg und dabei funkte es wohl gewaltig, denn ab da ließen sie sich nicht mehr aus den Augen.

Johannes ist bei der Bundeswehr als Feldwebel und Hundeführer in Roding stationiert. Eva, geborene Ziegler, lernte in Regensburg den Beruf der Kinderkrankenschwester, arbeitet jetzt im Klinikum Weiden und studiert nebenher an der OTH Arztassistent (Physician Assistant).

Die gemeinsame Passion des Paares sind ohne Zweifel die Jagd und ihre beiden Hunde.

Nach einiger gemeinsamer Zeit des Zusammenlebens und nach zwei Auslandseinsätzen des Bräutigams in Mali entschlossen sich Johannes und Eva zu heiraten und begannen gleichzeitig damit den „Drechslerhof“ in Mantel, Geburtshof der Oma der Braut, einer Kernsanierung zu unterziehen, um dort die Zukunft zu verbringen.

Zum Drechslerhof begab sich nach der kirchlichen Trauung auch die Hochzeitsgesellschaft aus Familien und Freunden, um das Brautpaar hochleben zu lassen.

Nach der Kirche wurden Johannes und Eva von Kameraden der Bundeswehr, Krankenschwesternkolleginnen und den Jagdhornbläsern mit einem Halali empfangen.

Gratulationscour im Schwimmnudel-Spalier

Kaltenbrunn bei Weiherhammer
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.