31.07.2020 - 11:01 Uhr
FalkenbergOberpfalz

Etwas abgespeckt, aber dennoch abwechslungsreich

Die Corona-Pandemie hat auch Auswirkungen auf das Falkenberger Ferienprogramm. Auf einiges müssen die Kinder heuer verzichten. Es gibt aber auch Neues, verraten Alexandra Hasenfürter und Bürgermeister Matthias Grundler.

Das Ferienprogramm haben Jugendbeauftragte Alexandra Hasenfürter (links) und Bürgermeister Matthias Grundler (rechts) vorgestellt.
von Werner RoblProfil

Als schmerzlich wird bestimmt die Streichung der beliebten Wasserrutsche der Feuerwehr empfunden. Schade ist auch, dass das OWV-Bobby-Car-Spaßrennen am Schlossberg ausfallen muss. Verzichten müssen die Buben und Mädchen in Falkenberg heuer zudem auf die Nachtwanderung des Tourismusvereins, der immer in den Abendstunden zu geheimnisvollen Orten lockte, an denen "Gespenster" ihr Unwesen trieben. In den Schränken bleiben außerdem die Musikinstrumente der Blaskapelle. Aber nicht nur bei den vier genannten Vereinen, auch anderswo zwang Corona zum „Korrekturstift“.

„Viele hatten Bedenken, sich an den Veranstaltungen zu beteiligen.“ Dafür habe man natürlich Verständnis, kommentierte Bürgermeister Matthias Grundler angesichts des deutlich eingedampften Freizeitspaßes, der die Kinder durch die Sommerferien begleitet. „Umso mehr bedanken wir uns bei allen, die zum Gelingen einen Beitrag leisten“, fügte Jugendbeauftragte Alexandra Hasenfürter hinzu, um dann gemeinsam mit dem Gemeindeoberhaupt den fertigen Programm-Flyer vorzustellen. Mit Nachdruck verwiesen beide auf die Schutz- und Hygienevorschriften, "um einen reibungslosen Ablauf zu ermöglichen“.

Brotzeit mitbringen

Sechs Termine laden zum Mitmachen ein. Neu ist ein Naturerlebnis rund um Falkenberg, das die CSU und die Junge Union am Dienstag, 11. August, ab 14 Uhr versprechen. Treffpunkt der rund drei Stunden dauernden Veranstaltung ist am Marktplatz. Die Teilnehmerzahl ist auf 18 Buben und Mädchen (im Alter von 6 bis 10 Jahren) beschränkt. Vorsorglich weisen die CSU und JU darauf hin, dass die Brotzeit von zu Hause mitgebracht werden muss. Dringend empfohlen werden zudem Sonnenschutz, festes Schuhwerk und passende Kleidung.

Hier ein Bericht zum Ferienprogramm im vergangenen Jahr

Falkenberg

Mit dabei ist auch die DJK mit einem „Spiel ohne Grenzen“ und einem zusätzlichen Angebot rund um den Tennissport, das sich an Kinder ab fünf Jahre richtet. Der Sportverein hat sich dafür Donnerstag, 20. August, ausgesucht. Treffpunkt ist um 14 Uhr am DJK-Sportgelände. „Magic Moments – ein Fotoshooting für Kids“ ist auch neu und steigt am Samstag, 22. August, von 10 bis 12 Uhr im Tagungszentrum in der Schwaige. Zudem haben die Kinder am gleichen Tag von 14 bis 16 Uhr noch einmal Gelegenheit, sich ablichten zu lassen. Die fertigen Porträts können zum Preis von sieben Euro (je Bild) erworben werden.

Zum Sterzer Rundweg

Nicht ausfallen wird die beliebte Radtour mit der Jugendbeauftragten Alexandra Hasenfürter. Wie die Gemeinderätin anklingen ließ, führt der für Donnerstag, 27. August, geplante Ausflug zum Sterzer Rundweg. Sammelpunkt zur Abfahrt ist um 13.30 Uhr am Marktplatz. „Dazu sind auch die Eltern eingeladen“, so die Jugendbeauftragte. Verkehrssichere Fahrräder und ein Helm seien aber Pflicht, um mitfahren zu können, mahnte die Veranstalterin.

Freihalten sollte man sich auch den 1. September. An diesem Dienstag nämlich bietet der OWV ein Alternativprogramm an. Statt – wie alle Jahre - mit Plastik-Autos Rennen zu fahren, wird heuer die Gegend erkundet. Der Oberpfälzer Waldverein wartet am Parkplatz „Hammermühle“ auf die Buben und Mädchen, um mit ihnen (ab 13 Uhr) zu einer Wanderung ins Waldnaabtal aufzubrechen. Das Motto lautet „Der Klimawandel".

Baumpflanzaktion

Geplant ist auch eine Baumpflanzaktion, bei der man aber unbedingt festes Schuhwerk und passende Kleidung anziehen sollte. Laut OWV wird die Brotzeit gestellt. Eine „Schnitzeljagd in Falkenberg“ bietet die DJK am Freitag, 4. September, an, die sich damit zum zweiten Mal einbringt. Los geht's um 14 Uhr beim „Haisl“ (am Sportplatz). Daran teilnehmen können Kinder von 6 bis 10 Jahren.

Parallel zum Ferienprogramm laufen ein Foto- und ein Malwettbewerb. Die schönsten Fotos beziehungsweise gemalten Bilder werden prämiert, alle werden ausgestellt.

Infobox:

Die Anmeldungen zum Ferienprogramm sind verbindlich. Sollte jemand verhindert sein, wird dringend um Rückmeldung bei Alexandra Hasenfürter (Telefon 0175/6687361) gebeten. Terminabsagen werden rechtzeitig bekanntgegeben. Anmeldeschluss ist der 6. August. Die Teilnahmezettel können im Rathausbriefkasten eingeworfen werden. Nähere Details, auch zu den Vorsorge- und Schutzmaßnahmen, stehen auf dem Ferienprogramm-Flyer. Das Tragen von Mund- und Nase-Masken ist – ohne Ausnahme - Pflicht.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.