06.08.2021 - 11:55 Uhr
FalkenbergOberpfalz

Josef Gleißner gewinnt Tennis-Gaudi-Turnier der DJK Falkenberg

Zum Glück spielte das Wetter mit und sorgte so für die besten Voraussetzungen, damit das DJK-Tennis-Gaudi-Turnier zu einem Erfolg wurde. Den Titel holte sich Josef Gleißner.

Sieger des Tennis-Gaudi-Turniers der DJK Falkenberg wurde Josef Gleißner (Zweiter von links). Auf Platz zwei landete Matthias Schön (links). „Bronze“ sicherte sich Verena Bauer (Dritte von links). Vorsitzender Wolfgang Knoll und Tennis-Spartenleiter Daniel Preisinger (von rechts) gratulierten.
von Werner RoblProfil

Organisiert wurde das Gaudi-Turnier auf der Tennis-Doppelanlage der DJK Falkenberg von Vanessa Gleißner und Spartenleiter Daniel Preisinger. Zum Auftakt gab es ein Weißwurst-Frühstück unter freiem Himmel. Herzhaftes bot der Sportverein am Nachmittag an.

Unter den strengen Blicken von Oberschiedsrichter Herbert Bauer maßen sich 21 Teilnehmer, die beim fairen Aufeinandertreffen um die Ränge und ausgelobten Preise kämpften. Statt Urkunden und Pokale lockten Gutscheine für Erst- und Zweitplatzierten zum Einlösen bei Falkenberger Unternehmen. Der dritte Sieger sollte ein Stück Geräuchertes bekommen. Auf den tapferen Rest, der das Siegertreppchen verpasst hatte, warteten besondere Süßigkeiten oder (je nach Platzierung) jeweils eine kleine oder große Flasche Sekt. Für den Tabellenletzten blieb schließlich "nur" noch ein Ring Speckwurst übrig. Humorvoll moderiert wurde die Veranstaltung vom souveränen Stadionsprecher Gerhard Braun.

Am Ende der Ballwechsel stand aber kein Sieger fest. Mit jeweils 24 Punkten mussten sich Matthias Schön und Josef Gleißner daher im Stechen messen. Platz eins erkämpfte sich Josef Gleißner, Vizemeister wurde Matthias Schön. Eine weitere Finalbegegnung musste auch für die Ermittlung der Ränge drei und vier angesetzt werden. Hier standen sich Verena Bauer und Vanessa Gleißner (mit jeweils 21 Punkten auf dem Konto) gegenüber. Als Siegerin ging schließlich Verena Bauer vom Platz, die ihre Konkurrentin Vanessa Gleißner in einem spannenden Duell bezwang.

„Ohne die Unterstützung der zahlreichen Helfer wäre das Turnier nicht möglich gewesen“, betonte DJK-Vorsitzender Wolfgang Knoll im Gespräch mit Oberpfalz-Medien. Den Inhalt der aufgestellten Spendenbox werde man einem vom Unwetter betroffenen Verein spenden, erklärte Knoll nach der Siegerehrung am Tennisgelände.

Einen Beitrag, damit aus dem Tennis-Gaudi-Turnier der DJK auch ein Spaß für alle wurde, leisteten die zahlreichen Helfer, Teilnehmer und auch das Wetter.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.