05.05.2020 - 15:21 Uhr
FalkenbergOberpfalz

Leonie bekommt zum 4. Geburtstag Grüße aus ganz Deutschland

Diesen Artikel lesen Sie mit
Was ist OnetzPlus?

Zu ihrem vierten Geburtstag hatten Kathrin und Alexander Bischof eine kleines Fest für ihre Tochter Leonie geplant. Wegen Corona wurde den Gästen abgesagt. Stattdessen erhielt das Mädchen Glückwünsche aus dem ganzen Land.

Leonie freute sich über die bunte Post, die sie aus weiten Teilen Deutschlands erreichte.
von Werner RoblProfil

Eigentlich war alles ganz anders geplant. Kathrin und Alexander Bischof hatten sich für ihre Leonie ein kleines Fest ausgedacht, um deren 4. Geburtstag zu feiern. Dann kam alles ganz anders. Den Gästen wurde wieder abgesagt. „Schuld daran waren die Beschränkungen zum Schutz vor einer möglichen Ansteckung durch das Corona-Virus“, erklärt Kathrin Bischof den Grund.

Der Kindergeburtstag wurde zwar nicht ganz abgeblasen. Gefeiert werden konnte mit den allerengsten Familienmitgliedern. Dennoch war das Mädchen enttäuscht. Die Eltern überlegten sich einen Ausgleich. Statt mit fröhlichen Spielen mit Freunden wollte man den Nachmittag ebenso schön, aber anders gestalten und zugleich Leonie überraschen.

Die Geburtstagstorte war schon fertig. Leider mussten Leonies Freunde aber zu Hause bleiben. „Wir machten das Beste daraus“, erzählte Mutter Kathrin vor wenigen Tagen.

„Mehr durch einen Zufall habe ich die Facebook-Gruppe ,Geburtstagsgrüße für Kinder zur Krisenzeit‘ entdeckt“, berichtet Kathrin Bischof von ihrer Recherche nach einem Ersatzprogramm. „Ich war von der Seite begeistert und meldete mich dort sofort an.“ Kathrin Bischof erzählte von der abgesagten Geburtstagsfeier und bat um Geburtstagspost für die kleine Tochter. Vor wenigen Tagen wurde dann auch gefeiert. Als kleine Überraschung holten die Eltern die Glückwünsche hervor, die sich während der vergangenen Tage im Postkasten angesammelt hatten. Aus weiten Teilen Deutschland gratulierten viele Kinder. Die meisten malten Bilder, andere übermittelten Grüße, die ihre Eltern geschrieben hatten, um sie auf die Reise nach „Falkenberg/Oberpfalz“ ins Stiftland zu schicken. Der bunte Bilder- und Grüße-Reigen wurde von der strahlenden Leonie nacheinander gesichtet, die Briefe lasen die Eltern vor.

Corona-Kabinett in Bayern: Treffen mit der Familie wieder erlaubt

München

„Es ist derzeit für alle nicht einfach“, kommentiert Kathrin Bischof die aktuelle Krisenzeit. „Aber wir müssen das Beste daraus machen. Daher finde ich das Angebot, bei den Geburtstagsgrüßen mitzumachen, einfach toll.“ Die Überraschung scheint Kathrin und Alexander Bischof gelungen zu sein. Der Geburtstagskuchen, auf dem „Leonie Happy Birthday“ geschrieben stand, wurde für einige Zeit zur Nebensache. Nachdem die Post abgearbeitet war, wurden die Kerzen ausgeblasen und der Kuchen angeschnitten.

Ins Leben gerufen wurde die Aktion von Sandra Wiemken aus Ockenhausen in Ostfriesland, Landkreis Leer. Deren Tochter Kimberlay erging es im April ebenso. Weil das Geburtstagsfest ausfallen musste, rief Kimberlays Mutter über Facebook eine Geburtstags-Gruppe ins Leben. Rund 770 Mitglieder haben sich seit dem Start am 22. März dort bereits angemeldet und machen mit. Im Gespräch mit Oberpfalz-Medien empfahl die Gründerin der Gruppe: „Teilt die Botschaft, nicht das Virus.“ Die Frau aus Niedersachsen ist von Beruf Haushälterin. „Gerade für die älteren und kleinsten Mitbürger ist es derzeit nicht leicht“, teilte sie ihre persönlichen Eindrücke mit. Die 31-jährige Mutter zweier Kinder machte deutlich, dass sie sich über die positive Resonanz auf ihre Aktion sehr freut.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.