20.01.2019 - 17:11 Uhr
FalkenbergOberpfalz

Schwerer Unfall auf der A93 bei Falkenberg [mit Video]

Bei einem spektakulären Unfall auf der A93 zwischen den Anschlussstellen Falkenberg und Wiesau werden fünf Personen verletzt. Zwei müssen von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden.

Unfall auf der A93 zwischen den Anschlussstellen Falkenberg und Wiesau.
von Udo Lanz Kontakt Profil

Ein spektakulärer Unfall ereignete sich am Sonntagvormittag auf der A93. Zwischen den Anschlussstellen Falkenberg und Wiesau prallte ein mit fünf Personen besetzter Skoda zunächst gegen die rechte Leitplanke, schleuderte quer über die Fahrbahn an die Mittelleitplanke und von dort wieder zurück an die rechte Leitplanke. Dort blieb das Fahrzeug schwer beschädigt liegen, der Motorblock war zuvor durch die Wucht des Aufpralls herausgerissen worden.

Zwei Insassen konnten das Wrack aus eigener Kraft verlassen, die anderen mussten von den Rettungskräften befreit werden. Eine Person war dabei schwerer eingeklemmt, so dass der Rettungsspreizer zum Einsatz kommen musste. Alle fünf Unfallbeteiligten - zwei von ihnen leicht und drei mittelschwer verletzt - kamen ins Krankenhaus.

Ausgerückt waren zunächst die Feuerwehren Falkenberg, Wiesau und Windischeschenbach, wegen weit verbreiteter Trümmerteile auch auf der Gegenfahrbahn wurden noch die Wehren aus Mitterteich und Krummennaab alarmiert. Neben BRK-Kräften aus Weiden, Neustadt/WN, Erbendorf und Tirschenreuth war auch der Rettungshubschrauber Christoph 80 angefordert worden. Im Zuge der Bergungsarbeiten blieb die Autobahn in beiden Fahrtrichtungen gesperrt.

Am Skoda entstand Totalschaden, zudem wurden fünf Leitplankenfelder beschädigt. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf 20.000 bis 25.000 Euro. Unbekannt ist nach wie vor die Ursache für den Unfall.

Falkenberg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.