23.02.2020 - 19:08 Uhr
FlossOberpfalz

Nexans steigert Umsatz um zwei Prozent

In der Automobilbranche kriselt es weltweit. Davon kann sich der Flosser Zulieferer absetzen.

Das von Nexans in Floß (Kreis Neustadt/WN) zur Verfügung gestellte Foto zeigt die Produktion von Kabelsätzen für E-Fahrzeuge.
von Alexander Pausch Kontakt Profil

Die Nexans-Autoelectric-Gruppe aus Floß (Kreis Neustadt/WN) hat im abgelaufenen Geschäftsjahr trotz eines weltweiten Rückgangs in der Automobilindustrie den Umsatz auf rund 464 Millionen Euro gesteigert. Wie das Unternehmen am Sonntag mitteilte wuchs der Umsatz gegenüber dem Jahr 2018 um knapp zwei Prozent. Die positive Entwicklung fuße demnach vor allem auf Volumenzuwächsen bei zwei deutschen Fahrzeugherstellern sowie bei Kunden im amerikanischen Markt.

Für das Jahr 2020 geht das Unternehmen von einem Umsatzwachstum aus, teilte Nexans mit. Sorgen bereitet mögliche "neue Handelskonflikte oder die weitere Verbreitung des Coronavirus". Beides könnte sich negativ auf den weltweiten Automobilabsatz auswirken, heißt es in der Mitteilung.

Nexans profitiert vom Geschäft mit der Ausstattung von Elektro- und Hybridfahrzeugen. Dieser Bereich legte vergangenes Jahr um rund 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr zu. Der Automobilzulieferer aus Floß erwartet für das laufende Jahr und darüber hinaus einen weiteren deutlichen Anstieg. Grund für diese positive Prognose sind nach Unternehmensangaben "Serienanläufe im laufenden Jahr sowie ein akquirierter Großauftrag vor gut einem Jahr". Nach Ansicht der Geschäftsleitung hat sich das Unternehmen mit diesem Segment, das insbesondere Hochvoltleitungen und Speicherverkabelungen umfasst, einen zusätzlichen Expertenstatus aufgebaut.

Ende des Jahres 2019 arbeiteten für die Unternehmensgruppe mehr als 10 500 Mitarbeiter, davon rund 500 in Deutschland.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.