14.10.2021 - 10:37 Uhr
FreihungOberpfalz

Gemeindeverbindungsstraße zwischen Freihungsand und Mauerhof ist saniert

Die Sanierung der Gemeindeverbindungsstraße zwischen Freihungsand und Mauerhof hat insgesamt 40 826 Euro gekostet. Der Marktgemeinderat Freihung erachtet diese Investition als in Ordnung.

Die Gemeindeverbindungsstraße bei Freihungsand wurde für rund 40 000 Euro saniert. Der Marktgemeinderat Freihung ist mit dieser Investition einverstanden.
von Siegfried BockProfil

Bei der Sitzung des Freihunger Gemeinderats legte der Geschäftsleitende Beamte Max Heindl legte die Kostenaufstellung des Ingenieurbüros Schönberger aus Seugast für Erschließungs- und Entwässerungsmaßnahmen im Thansüßer Baugebiet Brunnenstraße vor. Die Arbeiten hatte das Unternehmen Pichl aus Hiltersdorf übernommen. Zu den vorgesehenen Aufgaben hinzugekommen waren eine Bordsteinabsenkung in der Weidener Straße, verschiedene Straßen-Wiederherstellungen, die erforderliche Trassenänderung der Schmutzwasserleitung in der Brunnenstraße, ein Mehraufwand wegen des felsigen Untergrunds, ein zusätzlicher Kanalschacht und eine Mehrung bei den Kanallängen. Dadurch entstanden Mehrkosten in Höhe von 45 634 Euro. Einstimmig genehmigte das Gremium nachträglich die Gesamtkosten von 102 075 Euro, ebenso die Honorar-Schlussabrechnung von 10 906 Euro.

Bereits am 13. Juli hatte sich der Marktgemeinderat grundsätzlich dafür ausgesprochen, ein Kleinfahrzeug für den Hausmeister der Josef-Voit-Grundschule anzuschaffen. In der Sitzung am 14. September fand dann jedoch nach kontroverser Diskussion keines der verschiedenen Angebote eine Mehrheit. Max Heindl stellte anhand einer Tätigkeitsliste des Hausmeisters klar, dass das Fahrzeug nicht nur für den Bereich der Grundschule, sondern dem Bauhof und den gemeindlichen Liegenschaften zuzuordnen sei.

Die Verwaltung favorisiert eine möglichst günstige Lösung und wies nochmals auf die Möglichkeit hin, für das Wasserwerk Freihung ein neues Fahrzeug mit Verbrennungsmotor zu leasen. „Ein Elektroauto kommt für das Wasserwerk nicht in Frage, da dieses Fahrzeug täglich wechselnde Einsatzorte im Rahmen der Rufbereitschaft hat“, stellte Heindl fest. Deshalb solle das dann frei werdende Fahrzeug dem Schulhausmeister zur Verfügung gestellt werden. Die Kosten für das Leasingfahrzeug betragen monatlich 145,94 Euro plus 995 Euro Überführungskosten.

CSU-Fraktionssprecher Helmut Wurzelbacher monierte, dass der Tagesordnungspunkt ohne neuerliche Angebote und Vorschläge nun erneut zu behandeln sei. Dazu erwiderte Heindl: „In der letzten Tagung wurde weder eine Entscheidung noch eine weitere Vorgehensweise beschlossen.“ Zweiter Bürgermeister Klaus Siegert (CSU) sprach sich für das gebrauchte Elektrofahrzeug und für ein Leasing aus. Bei dem Auto handelt es sich um einen elektrischen Citroen Berlingo, Baujahr 2018, mit einer Laufleistung von 9875 Kilometern. Die monatliche Leasingrate beträgt 202,84 Euro plus Mehrwertsteuer, die Laufzeit 48 Monate bei jährlich 15 000 Kilometern. Auf Vorschlag von Bürgermeister Uwe König erteilte das Gremium der Firma Auto Auers in Sulzbach-Rosenberg den Auftrag.

Max Heindl erläuterte die Ausschreibung und den Zweck, den Strom-Konzessionsvertrag neu abzuschließen. Als einziges Angebot lag das vom bisherigen Partner Bayernwerk Netz GmbH, Regensburg, vor. Der einstimmig abgesegnete Vertrag tritt nach Ablauf der bisherigen Vereinbarung am 1. März 2023 in Kraft und endet am 28. Februar 2043. Bürgermeister Uwe König sprach das Buswartehäuschen in Seugast an, ein Zuschussantrag sei bereits gestellt. Den Abbruch organisiere derzeit die Bauverwaltung. Das Gremium befürwortete den Bauantrag zum Neubau eines Wohnhauses in Großschönbrunn.

Im Marktgemeinderat Freihung kontroverse Debatte um Fahrzeugkauf

Freihung

„Ein Elektroauto kommt für das Wasserwerk nicht in Frage, da dieses Fahrzeug täglich wechselnde Einsatzorte im Rahmen der Rufbereitschaft hat.“

Max Heindl, Geschäftsleitender Beamter im Rathaus Freihung

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.