10.09.2021 - 11:27 Uhr
FreudenbergOberpfalz

Gemeinde Freudenberg bessert bei Beschilderung der Straßensperre nach

Zwischen Engelsdorf und Paulsdorf (Gemeinde Freudenberg) wird derzeit eine neue Wasserleitung verlegt, weshalb die Durchfahrt in beide Richtungen gesperrt ist. Anwohner kritisieren die Beschilderung, die Gemeinde bessert nach.

Auf der Strecke zwischen Paulsdorf und Engelsdorf werden derzeit neue Wasserleitungen verlegt. Deshalb ist die Strecke komplett gesperrt.
von Andrea Mußemann Kontakt Profil

Am Ende soll etwas Lebensnotwendiges dabei herauskommen: die langfristige Versorgung mit Wasser. Dafür hat die Gemeinde Freudenberg mit den Stadtwerken Amberg einen Pakt geschlossen. Ein gemeinsamer Brunnen soll gebaut werden. Doch dorthin müssen natürlich auch Wasserleitungen führen. Ein Teilstück wird derzeit zwischen Paulsdorf und Amberg verlegt. Deswegen ist auch diese Straße auf dem Abschnitt für den Verkehr gesperrt.

Anwohner beobachten jedoch, dass sich nicht alle Autofahrer daran halten. Sie berichten von weggeklappten Straßensperren und von ungünstig aufgestellten Baustellenschildern. Außerdem wird kritisiert, dass die Straßensperre nicht bekanntgegeben wurde. Stephanie Richter macht ihrem Ärger in einem Brief an Oberpfalz-Medien Luft: "Seit über zwei Wochen ist die Staatsstraße 2040 von Paulsdorf nach Engelsdorf komplett gesperrt. Da dies nicht in der Zeitung stand, fahren alle Autos aus Richtung Nabburg kommend bis zur Absperrung. Sie drehen da um, zum Teil auch im Hof des Autohauses. In zehn Minuten sind es 15 Autos und mehr."

Die Frau stellt sich Fragen: "Warum ist es nicht möglich, bei der Abzweigung nach Hiltersdorf ein Schild aufzustellen „Zur B 85“? Warum stehen in Raigering und in Lintach am Kreisverkehr Schilder „Ortsdurchfahrt Paulsdorf gesperrt“? Dies entspreche nicht der Wahrheit, so Richter, denn die Sperre sei erst am Ende von Paulsdorf. Und weiter: "Apropos Sperre, wie kann es sein, dass Lkw, Baufahrzeuge, Traktoren, Pkw, Motorradfahrer und Radfahrer einfach das eine Teil der Sperre wegklappen und durchfahren, dann schnell wieder die Sperre schließen?" Ein Traktor habe ihren Beobachtungen nach die Sperre beschädigt und sei weitergefahren.

Bei der Gemeinde Freudenberg sind bereits Beschwerden eingegangen. Doch eine komplette Sperrung dieses Abschnitts sei unumgänglich und voraussichtlich noch bis Ende des Monats erforderlich. "Die Straße ist so schmal, wenn sich der Bagger dreht, ist die halbe Seite nicht mehr befahrbar", sagt Bürgermeister Alwin Märkl. Die Beschilderung werde allerdings jetzt optimiert, berichtete Christian Kätzlmeier, Leiter der Hauptverwaltung. Von Etsdorf kommend werde ab Montag bei der Abzweigung nach Hiltersdorf der Hinweis angebracht "Durchfahrt Amberg über Engelsdorf gesperrt". Das Verlegen der neuen Leitungen für die Wasserversorgung insgesamt ist voraussichtlich Ende Dezember beendet. So lange wird es auch zu Verkehrsbehinderungen kommen.

Die Baumaßnahme zur Wasserversorgung in Freudenberg

Freudenberg
Info:

Wasserversorgung Freudenberg

  • Erster Schritt für die neue Wasserversorgung Freudenberg waren Bauarbeiten an der Leitung zwischen Paulsdorf und Lintach. Diese Trasse führt bis zur neuen Pumpstation in Lintach.
  • Aktuell wird die Leitung zwischen dem Wasserwerk der Stadtwerke Amberg in Engelsdorf und dem Anschluss an die neue Leitung im Bereich von Paulsdorf gebaut.
  • In einem weiteren Bauabschnitt soll die Versorgungsleitung vom Weiler Berghof bis zum bestehenden Pumpwerk am Skilift in Freudenberg errichtet werden.
  • Die Kosten dafür betragen rund 3,5 Millionen Euro.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.