02.01.2020 - 16:33 Uhr
FreudenbergOberpfalz

Musikernachwuchs zeigt sein Können

Der Musikverein Freudenberg kann sich über reichen Musikernachwuchs freuen. Bei der Weihnachtsfeier im Dotzlersaal in Freudenberg wurde den Mitgliedern und Eltern gezeigt, welche Talente hier heranwachsen.

Die Nachwuchsmusiker des Musikvereins Freudenberg sind stolz auf ihr Juniorabzeichen.
von Externer BeitragProfil

Nach der Eröffnung durch die Melodikagruppen, geleitet von Barbara Gerl, freute sich Vorsitzender Patrick Heller über die anwesenden Gäste. Mit Solovorträgen und verschiedenen Ensembles wurde eine abwechslungsreiche Unterhaltung geboten und das Publikum dankte mit stürmischem Applaus.

Dazwischen gab es kleine von den Kindern vorgetragene Geschichten zur Advents- und Weihnachtszeit. Lob gab es für die Nachwuchswuchsarbeit unter der Leitung von Dirigent Josef Zweck und für die fleißig übenden Kinder. Im Anschluss musste der Nikolaus kritische Töne anklingen lassen. Aktives Vereinsleben benötigt auch das Engagement von vielen ehrenamtlichen Helfern, und vor allem auch von Menschen, die bereit sind, Verantwortung für den Verein in Form von Mitarbeit im Vorstand zu übernehmen. Aber seit ca. einem Jahr konnte immer noch kein Nachfolger für den Posten des Kassiers gefunden werden, und auch noch andere funktionelle Aufgaben sind aktuell nicht vollständig besetzt. Es wird daher dringend an alle appelliert, doch einmal über eine aktive Mitarbeit im Verein nachzudenken und sich bei der Vorstandschaft zu informieren, in welcher Form man sich einbringen kann. Wird hier keine Lösung gefunden, droht letztlich die Einstellung des Geschäftsbetriebs, was die Vorstandschaft aber unbedingt vermeiden will. Schließlich ist der Verein ja insgesamt auf gutem Weg und für die Zukunft bestens aufgestellt: Das mit 25 Jung-Musikern neu gegründete Nachwuchsorchester unter Leitung von Josef Zweck hat schon mehrere Auftritte hinter sich und machte auch zur Weihnachtsfeier den musikalischen Abschluss.

Als Höhepunkt zum Schluss der Feier wurden dann unter großem Beifall zwölf Jungmusikern die erfolgreich bestandenen "Juniorabzeichen" des Nordbayerischen Musikbundes überreicht. Diese Prüfung in Theorie und Praxis stellt einen ersten Leistungstest dar, und soll mit Prüfungsroutine auf die bevorstehenden "D-Prüfungen" von den Bronze- bis hin zum Goldabzeichen vorbereiten. Und auch in diesem Jahr gab es wieder ein Orchestermitglied mit einer erfolgreich absolvierten D3 Goldprüfung: Gratuliert wurde Veronika Lehnert zum bestandenen Goldabzeichen für Klarinette.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.