10.01.2020 - 10:23 Uhr
FriedenfelsOberpfalz

Mit Frauen-Power in den Wahlkampf

Kräftiger Beifall begleitet die Bekanntgabe der Liste: Mit 13 Kandidaten tritt die Wählergemeinschaft "Bündnis 90/Die Grünen - Neue Wege" bei der Gemeinderatswahl in Friedenfels an. Die drei Mandatsinhaber stehen an der Spitze.

Die Wählergemeinschaft "Bündnis 90/Die Grünen - Neue Wege" ist die vierte Gruppierung in Friedenfels, die einen Vorschlag zur Gemeinderatswahl im März 2020 einreicht. Nach der Nominierungsversammlung stellten sich (hinten von links) Karl Zeh, Isabella Bärmoser-Alker, Wolfgang Streubel, Michael Rauh sowie (vorne von links) Margareta Heldmann, Petra Gärtner, Fraktionsvorsitzende Lisa Rauh und Vivian Zeh zu einem Gruppenfoto.
von Bernhard SchultesProfil

Fraktionssprecherin Lisa Rauh freute sich bei der Eröffnung der Nominierungsversammlung in der "Schlossschänke" nicht nur über treue Anhänger, sondern auch über einige neue Interessierte. Aus diesem Grund erinnerte sie an die Geburtsstunde der Wählergemeinschaft, die mittlerweile mit drei Räten im "Parlament" der Gemeinde vertreten ist.

Lisa Rauh: "'Bündnis 90/Die Grünen - Neue Wege' trat 1996 erstmals zu den Kommunalwahlen in Friedenfels mit einer Liste an, die aus 15 Mitgliedern der Grünen und parteilosen Kandidaten bestand. Alle kamen damals und kommen noch heute aus dem aktiven Natur- und Landschaftsschutz sowie aus unterschiedlichen Vereinsehrenämtern und fühlen sich den grünen Zielen verbunden."

2002 wurde Christian Rauh - der Ehemann von Lisa Rauh - erstmals in den Gemeinderat gewählt. Bis zu seinem Tod im Jahr 2007 war er hier vertreten und bekleidete zudem das Amt des zweiten Bürgermeisters. Als Listennachfolgerin kam Lisa Rauh ins Gemeinderatsgremium. 2008 trat sie bei den Kommunalwahlen erneut an und gehört seitdem dem Gemeinderat an. Das "Single-Dasein" im Gemeinderat endete für "Bündnis 90/Die Grünen - Neue Wege" 2014. Bei den Kommunalwahlen wurde Karl Zeh, Kandidat und Mitglied der Wählergemeinschaft seit 2008, in den Gemeinderat gewählt. 2014 bildete zudem die Wählergemeinschaft "Bündnis 90/Die Grünen - Neue Wege" eine Listenverbindung mit der SPD. Nach dem freiwilligen Ausscheiden von Christian Bischof (SPD) zum 28. Februar 2018 war die SPD nicht mehr im Gemeinderat des Erholungsortes vertreten. Petra Gärtner, seit 1996 Mitglied der Wählergemeinschaft "Bündnis 90/Die Grünen - Neue Wege", zog als Nachrückerin ins Parlament.

"Angenehmes Arbeiten"

In ihrem Rückblick erklärte Lisa Rauh, dass ihr und den Fraktionsmitgliedern die Arbeit im Gemeinderat Freude gemacht habe. "Es war in unserer Fraktion, aber auch im gesamten Gremium ein angenehmes Arbeiten", sagte Lisa Rauh und unterstrich, dass bei vielen Entscheidungen zum Großteil von allen im Gemeinderat vertretenen Parteien an einem Strang gezogen worden sei. "Über 85 Prozent der Beschlüsse waren einstimmig. Darunter fielen auch die Anträge unserer Fraktion", berichtete Lisa Rauh. Ihr abschließender Dank galt den Bewerbern des gemeinsamen Wahlvorschlags von "Bündnis 90/Die Grünen - Neue Wege" zur Gemeinderatswahl im März 2020.

"In Vorbesprechungen unserer Fraktion haben wir die amtierenden Gemeinderatsmitglieder, junge interessierte Mitglieder und Frauen berücksichtigt." Bei der Bekanntgabe der Liste gab es deshalb viel Beifall. Mit zehn Frauen und drei Männern sei der geforderte Frauenanteil mehr als erfüllt, so der einhellige Tenor.

Mit Robert Mertl präsentierte die Fraktionsvorsitzende einen versierten Wahlleiter, der alle Bestimmungen bis ins Detail kannte und deshalb eine zügige Wahl ermöglichte. Was er nicht präsentieren konnte, war ein von den Mitgliedern der Wählergemeinschaft "Bündnis 90/Die Grünen - Neue Wege" geforderter Bürgermeisterkandidat. "Geeignete Personen wären doch vorhanden", meinte in der Diskussionsrunde ein Mitglied.

Die Kandidatenliste:

Die Gemeinderatskandidaten der Wählergemeinschaft "Bündnis 90/Die Grünen - Neue Wege" in Friedenfels: 1. Elisabeth Rauh, 2. Karl Zeh, 3. Petra Gärtner, 4. Wolfgang Streubel, 5. Isabella Bärmoser-Alker, 6. Michael Rauh, 7. Patrizia Henze, 8. Vivian Zeh, 9. Margareta Heldmann, 10. Silvia Schraml, 11. Monika Mertl, 12. Birgitta Hösl, 13. Renate Most. (bsc)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.