19.09.2019 - 15:57 Uhr
FuchsmühlOberpfalz

Seltenes Jubiläum bei guter Gesundheit

100 Jahre alt werden zu dürfen ist alles andere als alltäglich. Den besonderen runden Geburtstag feierte vor wenigen Tagen Anna Höcht.

Bei guter Gesundheit feierte Anna Höcht ihren 100. Geburtstag. Zum besonderen Jubiläum gratulierten (sitzend: von links: Anna Koller, stellvertretender Landrat Alfred Scheidler und Bürgermeister Wolfgang Braun. Den Glückwünschen schlossen sich zudem an (stehend von links): Jürgen Wagner, Pfarrer Joseph, Edith Wagner und die Enkel Stephan und Susanne.
von Werner RoblProfil

Die Jubilarin kam 1919 in Fuchsmühl zur Welt. Einen alten Baum verpflanzt man nicht, sagt das Sprichwort. Das beherzigte auch die 100-jährige Fuchsmühlerin. Denn in der Steinwaldgemeinde lebt sie noch heute. „Bei guter Gesundheit“, verriet Tochter Edith Wagner bei der Familienfeier in der Wohnung der Mutter und Fuchsmühlerin.

Viel Aufhebens über ihren 100. Geburtstag aber möchte Anna Höcht nicht machen. Ihre Lebensmittelpunkte waren die Aufgaben einer Hausfrau und einer Mutter. Bescheiden in ihrer Art belässt sie es dabei. „Mehr muss man nicht erzählen.“ Umso mehr freute sich die Oberpfälzerin über die Glückwünsche, die ihr Tochter Edith und deren Mann Jürgen Wagner überbrachten. In den Reigen der Gratulanten reihten sich auch die Enkel Susanne und Stephan, sowie die Urenkel ein, die ihr geschenkt wurden.

Besuch hatte sich auch aus dem Landratsamt angekündigt. Die Grüße des Landkreises überbrachte stellvertretender Landrat Alfred Scheidler. Im Namen der Marktgemeinde gratulierte Bürgermeister Wolfgang Braun mit einem Geschenkkorb aus dem Dorfladen, der zudem mit einem Glas Sekt auf den Geburtstag anstieß. Die Gläser, um sich den Glückwünschen anzuschließen, erhoben auch Pfarrer Joseph und die Vorsitzende des Frauen- und Müttervereins, Anna Koller.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.