28.06.2021 - 16:02 Uhr
GebenbachOberpfalz

Betrunkener Rollerfahrer übersieht Einmündung in Bundesstraße

Ein 52-jähriger Rollerfahrer stürzt mit 1,8 Promille an einer Kreuzung bei Gebenbach. Er wird jetzt vermutlich eine Zeit lang nicht mehr fahren.

Symbolbild
von Andreas Royer Kontakt Profil

Aus Richtung Kainsricht kommend, befuhr am Sonntag, 27. Juni, gegen 20.45 Uhr ein 52-jähriger Mann aus Poppenricht die B 299 mit einem Kleinkraftrad in Richtung B 14. An der Kreuzung mit der Bundesstraße 14 überraschte ihn nach eigenen Angaben das plötzliche Auftauchen der Kreuzung derart, dass er trotz eingeleiteter Vollbremsung über die Kreuzung fuhr und auf der gegenüberliegenden Seite in eine Leitbake prallte. Diese verbog sich laut Bericht der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenberg zwar stark, fing aber dadurch die Energie des Krads bis zum Stillstand ab.

Zwei Zeugen beobachteten den Vorgang und kamen dem Mann sofort zu Hilfe. Die Unfallschilderung des Krad-Fahrers und dessen erst kurz vor der Kreuzung einsetzende Bremsspuren kamen den Polizeibeamten derart verdächtig vor, dass sie die Fahrtüchtigkeit des Mannes überprüften. Hier konnten die Ordnungshüter dann letztlich auch die Ursache für den Verkehrsunfall feststellen: Der Mann war erheblich alkoholisiert – er hatte nämlich über 1,8 Promille im Blut.

Im Anschluss musste er zur Blutentnahme ins Krankenhaus, sein Führerschein und der Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt. „Resümierend bleibt festzustellen, dass der Mann eine Riesenportion Glück bei dem Verkehrsunfall hatte. Nur dem Zustand, dass zum Unfallzeitpunkt keinerlei Querverkehr herrschte, ist es zu verdanken, dass weder er noch andere Verkehrsteilnehmer gefährdet wurden. Auch blieb er bei der ganzen Aktion beinahe unverletzt, es entstand lediglich Sachschaden an Krad und Bake in Höhe von etwa 1000 Euro“, schreibt die Polizei in ihrem Bericht.

Mehr zu Einsätzen der Sulzbach-Rosenberger Polizei

Sulzbach-Rosenberg

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.