Schöne Oldtimer lassen Herzen höher schlagen

Eine Rekordteilnahme verzeichnet das sechste Oldtimer-Treffen, organisiert von der Feuerwehr Glaubendorf. Die Veranstaltung wird überschattet von einem tragischen Traktor-Unfall.

von Anton (Rufn. Toni) WildProfil

Bei herrlichem Sommerwetter waren 165 Oldtimer-Fahrzeuge nach Glaubendorf gefahren. Für die stolzen Besitzer der liebevoll gepflegten historischen Fahrzeuge ist die Teilnahme kostenlos und sie erhalten als Dank für ihr Kommen ein Paar Weißwürste mit Breze und Getränk von der Feuerwehr Glaubendorf.

Bevor man um die Ecke zum Fußballplatz einbiegt, kann man die Oldtimer schon riechen und hören. Auf dem Platz angekommen weiß man zunächst nicht, wohin man zuerst hinschauen soll. Zur Linken stehen aufgereiht in Reih und Glied glänzende alte Mopeds von Zündapp, NSU, Hercules, sowie schöne Vespas und Motorräder aller Marken, einige auch mit Beiwagen.

Rechts an der Böschung entlang stehen etliche VW-Käfer, Opel Mantas und GTs, NSU Prinz, Ford Taunus 12m und viele weitere Limousinen aus den 60er und 70er Jahren. Eindeutig dominiert wird die Ausstellung von alten Traktoren der Marken Fendt, Porsche, Schlüter, Hanomag, Deutz und einige andere. Sie stammen oft aus den 50er, einige noch aus den 40er Jahren, der älteste aus dem Baujahr 1942. Auch oben auf der Böschung stehen noch eine lange Reihe schöner Traktoren in vielen Farben und Ausführungen.

Bei vielen Fahrzeugen fachsimpeln interessierte Besucher mit den Besitzern, die gerne Auskunft über ihre Lieblinge geben. Sie wecken bei den etwas Älteren oft Jugenderinnerungen, und man kann Äußerungen hören wie "den gleichen Taunus hatte mein Vater in türkis-grün", oder "so ein Käfer war damals mein erstes Auto". Die jüngeren Besucher amüsieren sich manchmal über die geringen PS-Zahlen der früheren Fahrzeuge.

Im Partyzelt waren zur Stärkung Getränke, Grillspezialitäten, Kaffee und Kuchen erhältlich, wobei die Gäste munter weiter ihre Erfahrungen über die Fahrzeuge austauschten.

Um 14 Uhr fand dann die Rundfahrt durch das Dorf statt. Im Anschluss daran spielte Wolfgang Hägler mit seinen "Wülnauer Wirtshausmusikanten" im Festzelt zur musikalischen Unterhaltung auf. Jäh getrübt wurde das schöne Oldtimer-Fest gegen 16 Uhr durch einen tragischen Traktor-Unfall mit zwei Verletzten nur einige Hundert Meter vom Festplatz entfernt.

Schwerer Unfall nach Oldtimer-Treffen

Wernberg-Köblitz
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.