09.01.2020 - 11:09 Uhr
Oberpfalz

Das Glück der Freundschaft

Geld oder Statussymbole machen uns nicht wirklich glücklich, sondern stabile Freundschaften. Wichtig ist auch nicht, wie viele Freunde wir haben, sondern dass es gute Freunde sind.

Mit guten Freunden können lachen und weinen, die wichtigen Ereignisse in unserem Leben teilen und in schweren Zeiten auf sie zählen.
von Autor EWAProfil

"Im Grunde sind es doch die Verbindungen mit Menschen, die dem Leben seinen Wert geben", sagte einmal der Gelehrte Wilhelm von Humboldt. Schauspieler und Schriftsteller Sir Peter Ustinov meinte dazu: "Freunde sind die Familie, die wir uns selber aussuchen." Und auch der griechische Philosoph Aristoteles wusste: "Ohne Freunde möchte niemand leben." Längst hat auch die Glücksforschung herausgefunden: Es sind weder das dicke Bankkonto oder das große Haus, noch irgendwelche Statussymbole, die uns wirklich glücklich machen, sondern stabile Freundschaften.

In zwei Langzeitstudien über 75 Jahre hinweg befragten Forscher der Harvard-Universität um den Studienleiter Robert Waldinger über 700 Menschen, was für sie Glück bedeutet. Sie begleiteten die Teilnehmer über Jahrzehnte, verfolgten ihre Lebensgeschichten, ihre beruflichen Karrieren und ihren Gesundheitszustand. Das Ergebnis: "Gute Beziehungen machen uns glücklicher und gesünder", so Waldinger. "Die Betonung liegt dabei auf gut. Es geht nicht um die Anzahl der Freunde." Wichtig ist also nicht, wie viele Freunde wir haben, sondern dass es gute Freunde sind.

Seien Sie ehrlich: Meistens sind es doch tatsächlich nur zwei, drei Menschen in unserem Leben, die wir als wirklich gute Freunde bezeichnen. Diese sind es, mit denen wir zusammen lachen und weinen, die wichtigen Ereignisse in unserem Leben teilen, auf die wir auch in schweren Zeiten zählen können. Qualität steht also auch beim Thema Freundschaft vor Quantität. Und schließlich bauchen gute Freundschaften Zeit. Doch es lohnt sich, diese zu investieren. "Wie wäre es, die Zeit, die man vor dem TV verbringt, einfach mit anderen Menschen, mit guten Freunde zu verbringen?", rät auch Waldinger.

Sie haben einen alten Freund schon viel zu lange nicht mehr gesehen? Dann rufen Sie ihn doch einfach an und treffen Sie sich mit ihm. Unternehmen Sie etwas gemeinsam, erzählen Sie sich, was in den vergangenen Wochen Ihres Lebens passiert ist, lachen Sie mal wieder nach Herzenslust zusammen. Denn nichts macht uns wohl glücklicher als ein gemeinsamer Tag oder Abend mit guten Freunden. So können wir den Alltagsstress auch einmal getrost vergessen, eine andere Perspektive als unsere eigene erleben - und einfach nur wir selbst sein. Denn wie sagte schon Schriftsteller Elbert Hubbard: "Der Freund ist einer, der alles von dir weiß, und der dich trotzdem liebt." Ist das nicht echtes Glück?

Mehr Rezepte zum Glück: www.onetz.de/themen/gluecksrezept

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.