Nach 18 Partien haben die G-Junioren des SVSW Kemnath den Turniersieg sicher

Schon in den Gruppenspielen beim G-Junioren-Turnier des ASV Haidenaab deutet sich an, wer das Endspiel bestreiten wird. Am Ende des Wettbewerbs ist aber nicht nur der SVSW Kemnath ein Gewinner.

Acht G-Junioren-Mannschaften kicken beim G-Junioren-Turnier des ASV Haidenaab um den Sieg.
von Autor HAIProfil

Der SVSW Kemnath dominierte am Samstag das G-Junioren-Hallenfreundschaftsturnier des ASV Haidenaab. Ungeschlagen feierten die Schützlinge von Benedikt Krauß, Roland Sächerl und Gerald Schneider den Sieg. Neben den Gastgebern um Udo Reichelt und Elfi Veigl hatte Jugendleiter Markus Schäffner sieben Teams in die Sportarena eingeladen. Die 18 Partien vor vollen Zuschauerrängen leiteten Felix Schäffner und Julian Veigl. Nach den ersten vier Partien lag in Gruppe A der TSV Kastl vor dem TSV Kirchenlaibach, in der Gruppe B der SVSW Kemnath vor TSV Engelmannsreuth. Ihm musste sich Kastl im Halbfinale mit 1:2 geschlagen geben. Kirchenlaibach unterlag Kemnath mit 1:4 und schließlich Kastl im Spiel um Platz drei mit 0:2. Im Finale spielte der SVSW mit Bastian Krauß, Lorian Toqani, Isabella Koller, Frederik Schmid, Michael Hage, Felix Schneider, Luisa Sertl, Benedikt Leypold und Sebastian Sächerl seine ganze Überlegenheit. Hage, Schmid und Leypold erzielten die Tore zum 3:1-Erfolg. „Die Spiele waren sehr fair und gingen ohne Verletzungen über die Bühne“, freute ASV-Vorsitzender Stephan Veigl bei der Siegerehrung. Als Dankeschön gab es neben Pokalen und Medaillen für jede Mannschaft eine riesige Box Gummibärchen. Veigl rief für Spenden für den an Leukämie erkrankten fünfjährigen Fußballer Hugo Walbrunn aus Tirschenreuth auf. Diese sammelte Patrick Veigl mit einer Spendenbox ein. Sie kommen Hugos Familie zugute.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.