Anita Heßler führt weiterhin die CSU Grafenwöhr

Grafenwöhr
25.01.2023 - 11:51 Uhr
Landtagsabgeordneter Tobias Reiß (rechts) leitete die Neuwahlen bei der CSU Grafenwöhr. Der Ortsverband wird weiter von Anita Heßler (vorne, Zweite von links) und ihren Stellvertretern Jürgen Hofmann (von rechts), Edgar Knobloch und Matthias Hacker geführt.

100 Prozent für Anita Heßler lautete das Ergebnis bei der Neuwahl im CSU-Ortsverband. Die dritte Bürgermeisterin führt mit ihren Stellvertretern Edgar Knobloch, Matthias Hacker, Jürgen Hofmann und Andreas Markert weiterhin die CSU.

Gut gefüllt nach den Coronaeinschränkungen waren die Reihen der CSU in der Jahreshauptversammlung im Hotel zur Post. Die Pandemie habe zwar gebremst, stellte Vorsitzende Anita Heßler fest und blickte dennoch auf Aktivitäten zurück. Schatzmeisterin Katrin Herold legte einen positiven Kassenstand offen.

Erster Gratulant nach den Neuwahlen mit nahezu ausschließlich einstimmigen Voten, war Bürgermeister Edgar Knobloch. „Wir haben eine zuverlässige Vorsitzende“ lobte Knobloch und betonte, dass auch die Parteien zum aktiven Vereinsleben in der Stadt zählen und die CSU gut dazu beiträgt. Beim Bericht über die Stadtratspolitik kündigte Knobloch an, dass die Stadthalle in den nächsten Wochen in Betrieb gehe. "Im April folgt die Einweihungsfeier."

Aufgabe der nächsten Monate sei es, das Vertrauen in die Parteien weiter auszubauen, stellte Landtagsabgeordneter Tobias Reiß fest. „Vertrauen entsteht an der Feuertonne“ bestätigte Reiß den Kurs des Ortsverbandes. 100 Millionen für kleine Akutkrankenhäuser, Gesundheitsvorsorge und das Freistellen der Meisterausbildung seien Themen der Regierungsinitiativen für „Heimat und Hightech“. „Das Land ist mit uns in guten Händen“ gab sich Reiß als Direktkandidat zuversichtlich mit Blick auf die Landtagswahl am 8. Oktober. Listenkandidatin für den Landtag ist Steffi Dippel aus Pressath, die Landräte Roland Grillmeier und Andreas Meier bewerben sich auf Bezirksebene.

Schatzmeisterin bleibt Katrin Herold, Schriftführer Jürgen Wegmann. Johannes Stauber ist Digitalbeauftragter, Eva Kraus Ortsgeschäftsführerin. Die Kasse wird auch künftig von Hans Kammerer und Gisela Morgenstern geprüft. Als Beisitzer im Vorstand fungieren Thomas Ernstberger, Daniel Wegmann, Susanne Schnabel, Markus Englhardt, Dieter Placzek, Andrea Seidler, Christiane Mandl und Ludwig Brunner. Je 15 Delegierte und Ersatzdelegierte wurden zur Kreisvertreterversammlung gewählt.

 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.