29.05.2019 - 14:30 Uhr
GrafenwöhrOberpfalz

Messerstiche in Grafenwöhr: Obduktionsergebnis liegt vor

Am Dienstag wurde der Leichnam des 57-jährigen Grafenwöhrers, der am Sonntag ums Leben kam, in Erlangen obduziert. Nun liegt das Ergebnis vor.

Der Tatort in Grafenwöhr.
von Anne Wiesnet Kontakt Profil

Knapp fällt die Stellungnahme des Polizeipräsidiums Oberpfalz zum Obduktionsergebnis im Fall des Tötungsdelikts in Grafenwöhr aus: "Die erlittenen Verletzungen im Bereich des Oberkörpers waren todesursächlich", teilt Polizei-Sprecherin Sandra Mallmann am Mittwoch in Absprache mit der Staatsanwaltschaft mit. Ob durch das Messer Organe verletzt wurden, lässt sie offen, genau wie die Anzahl der Stiche: "Mehr als einer." Zum Messer, das ein 34-Jähriger am Sonntag in der elterlichen Wohnung in Grafenwöhr gegen seinen 57-jährigen Vater erhoben haben soll, darf Mallmann ebenfalls nichts sagen. Sie verweist auf Täterwissen.

Tötungsdelikt in Grafenwöhr

Grafenwöhr

Tatverdächtiger in Psychiatrie

Grafenwöhr

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.