07.04.2021 - 13:41 Uhr
Gunzendorf bei AuerbachOberpfalz

Ramadama in der Natur zwischen Gunzendorf und Auerbach

Der Obst- und Gartenbauverein Gunzendorf geht mit Eltern und Kindern Müll sammeln. Erstaunlich, was da so alles herumliegt.

Die Kinder des Obst- und Gartenbauvereins Gunzendorf wunderten sich, was gedankenlose Menschen alles in die Landschaft werfen.
von Externer BeitragProfil

„Mama, warum werfen die Menschen Müll in die Natur, wenn sie doch eine Mülltonne zu Hause haben?“ Die Antworten auf solche Fragen ihrer Kinder fielen den Eltern nicht leicht. Alle zusammen waren mit dem Obst- und Gartenbauverein Gunzendorf unterwegs, um Abfall einzusammeln. Darüber berichtet eine Presseinformation des Vereins.

In der Natur zwischen Auerbach und Gunzendorf klaubten Groß und Klein ganze Hänger voll Müll auf. „Die Menschen wollen doch bestimmt eine schöne saubere Landschaft, warum werfen sie dann so vieles weg?“, rätselten die Kinder. Vom Autoauspuff über Flaschen und Plastikmüll bis hin zu Dachrinnen kam allerhand zusammen. Bei den Kindern wird sich der Obst- und Gartenbauverein in Kürze mit Geschenken bedanken. Ausgerufen wurde die Aktion als Wettbewerb. In den Augen des Vereins haben alle Kinder den ersten Preis verdient. "Gewinner der Aktion ist auch unsere schöne Landschaft", schließt die Pressemitteilung.

Tomatenfee verrät Kindern Tipps und Tricks

Gunzendorf bei Auerbach
Beim Ramadama zwischen Gunzendorf und Auerbach kam allerhand Müll zusammen.
Beim Ramadama zwischen Gunzendorf und Auerbach kam allerhand Müll zusammen.
Beim Ramadama zwischen Gunzendorf und Auerbach kam allerhand Müll zusammen.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.