14.05.2019 - 15:33 Uhr
Oberpfalz

Eine gute Basis schaffen

Herzhaft und süß: Anja Auer verrät ihr Rezept für einen schnellen Mürbeteig.

Entweder Zucker oder eine Prise Salz: Schnell ist ein Mürbeteig für süße oder deftige Gerichte zubereitet.
von Externer BeitragProfil

"Das Rezept für den Mürbeteig dürfte eines der am meisten gesuchten und auch verwendeten sein - sofern man es nicht eh schon kennt", so Anja Auer, die "Frau am Grill". Der Grund: "Ein Mürbeteig ist sehr schnell hergestellt und er lässt sich vielseitig verwenden. Für süße Gerichte aber auch für herzhafte." Für das Rezept gibt es eine Eselsbrücke.

3-2-1 ist der Trick:

Drei Teile Mehl, zwei Teile Butter oder Margarine und einen Teil Zucker. Dann noch ein Ei dazu und man hat alle Zutaten für den Mürbeteig beieinander. Nun müssen diese nur noch vermengt werden und der Mürbeteig für süße Gerichte ist fertig.

"Aber Achtung: Für den Mürbeteig für deftige Gerichte lässt man einfach den Zucker weg und ersetzt diesen durch ein wenig Salz. Aber bloß nicht nach der 3-2-1-Methode vorgehen. Sonst wird es zu salzig."

Kann man den Mürbeteig auch im Kühlschrank aufbewahren?

Er hält sich ohne Probleme für ein paar Tage im Kühlschrank.

Ein paar Ideen, für was sich der Mürbeteig verwenden lässt:

"Da fallen einem natürlich an erster Stelle der Apfelkuchen, Käsekuchen oder Butterplätzchen ein. Aber auch herzhafte Gerichte wie eine Spargel-Bärlauch-Quiche sind eine feine Speise. Und generell kann man Mürbeteigtaschen machen und diese nach Herzenslust mit den persönlichen Lieblingszutaten füllen", erklärt Anja Auer.

Zubereitung von einem schnellen und deftigen Mürbeteig:

Mehl auf eine Backunterlage geben, eine Mulde hinein drücken und die Butter in kleine Stücke schneiden und zusammen mit dem Ei in die Mulde geben. Eine Prise Salz dazu. Alle Zutaten rasch zu einem Teig verkneten. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und für zirka 20 bis 30 Minuten in den Kühlschrank geben. Anschließend ist der Mürbeteig bereit und kann nach Lust und Laune beispielsweise für Quiche oder Zwiebelkuchen verarbeitet werden.

Zubereitung von einem schnellen und süßen Mürbeteig:

Mehl und Zucker auf eine Backunterlage geben, eine Mulde hinein drücken. Die Butter in kleine Stücke schneiden und zusammen mit dem Ei in die Mulde geben. Alle Zutaten rasch zu einem Teig verkneten. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und für zirka 20 bis 30 Minuten in den Kühlschrank geben. Anschließend ist der Mürbeteig bereit und kann beispielsweise als Boden für Apfelkuchen oder zum Ausstechen von Plätzchen verwendet werden. (exb)

Vorbereitungszeit: 5 Minuten

Zubereitungszeit: 5 Minuten

Wartezeit: 30 Minuten

Mehr Rezepte gibt es auf www.onetz.de/themen/rezept-woche

Das brauchen Sie: :

Mürbeteig

Zutaten für 500 Gramm:

Schnell und deftig:

300 Gramm Mehl

200 Gramm Butter

oder Margarine (kalt)

1 Ei

1 Prise Salz

Schnell und süß:

300 Gramm Mehl

200 Gramm Butter

oder Margarine (kalt)

100 Gramm Zucker

1 Ei

Hier geht es zum Video:

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.