27.06.2018 - 19:06 Uhr
HahnbachOberpfalz

Schüsse auf ein Auto

Das Geräusch klang wie ein Schuss: Eine Autofahrerin täuschte sich nicht mit dieser Einschätzung. Die Delle an der Seite ihres Autos stammt nach Ansicht der Polizei tatsächlich von einem Geschoss.

Ein Unbekannter hat bei Hahnbach auf das Auto einer 53-Jährigen geschossen.
von Heike Unger Kontakt Profil

(eik) Das Geräusch klang wie ein Schuss: Eine Autofahrerin täuschte sich nicht mit dieser Einschätzung. Die Delle an der Seite ihres Autos stammt nach Ansicht der Polizei tatsächlich von einem Geschoss.

Die 53-Jährige war am Dienstag gegen 18 Uhr mit ihrem Auto von Amberg kommend in Richtung Hahnbach unterwegs. Nachdem sie bei der Trocknungsanlage nach links auf die Staatsstraße abgebogen war und die Brücke über die Eisenbahnlinie überquert hatte, bemerkte sie ein komisches Geräusch: Wie sie später berichtete, erinnerte es sie an einen Schuss.

Nachdem die Frau zu Hause angekommen war, entdeckte sie an der linken Seite ihres Fahrzeugs eine Delle und eine kleine Abriebspur. Daraufhin fuhr sie sofort zur Polizei, um Anzeige zu erstatten. Nach der Spurensicherung gehen die Ermittler davon aus, dass das Auto der 53-Jährigen tatsächlich von einem Geschoss getroffen wurde - "wenn auch mit geringer Energie", wie es im Pressebericht heißt. Darin ist davon die Rede, dass es eine Druckluftwaffe gewesen sein könnte.

Nun ist die Polizei auf Zeugen angewiesen, die am Dienstag, gegen 18 Uhr im Bereich der Einmündung der Staatsstraße 2120 in die B 299 eine verdächtige Person gesehen haben - "möglicherweise mit einem Gewehr und auch einem Fahrzeug, das auf einem angrenzenden Feldweg abgestellt war".

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenberg (09661/87 440) entgegen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp