13.08.2019 - 09:16 Uhr
Oberpfalz

Heiß auf Kaltes

Der Frozen Joghurt ist die perfekte Erfrischung an heißen Sommertagen. Eine süße Variante ist der Frozen Joghurt mit Erdbeer-Rhabarber-Grütze. Wir zeigen euch, wie's funktioniert.

Der Frozen Joghurt mit Erdbeer-Rhabarber-Grütze ist nicht nur lecker, sondern auch die perfekte Abkühlung an heißen Sommertagen.
von Externer BeitragProfil

Frozen Joghurt mit Erdbeer-Rhabarber-Grütze

Den Joghurt zusammen mit Zucker und Vanillezucker in eine Rührschüssel geben, die Masse anschließend gut mit einem Schneebesen verrühren. Deckel drauf und zwei Stunden im Eisfach gefrieren lassen. Wichtig ist, dass die Joghurt-Zucker-Mischung alle 20 Minuten gut durchgerührt und die Eisschicht am Rand immer wieder gelöst wird. Ist die Masse gefroren, wird sie mit einem Mixer glattgerührt. Die Grütze auf acht Dessertgläser verteilen und den gefrorenen Joghurt darauf anrichten. Abschließend – da das Auge bekanntlich mitisst – mit Pistazien verzieren.

  • ZUTATEN
  • 1000 g Joghurt (10 Prozent Fett)
  • 100 g Zucker
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 1 Becher Erdbeer-Rhabarber-Grütze (500 g)
  • 1 Pck. gehackte Pistazien
Eine ungewöhnliche Kombination, aber extrem lecker: die Weizen-Mojito-Bowle.

Weizen-Mojito-Bowle

Die Zutaten ordentlich vorkühlen. Limetten auspressen und den Saft zusammen mit dem Zucker im Bowlegefäß verrühren, bis der Zucker sich auflöst. Die Stiele der Minze unzerkleinert mit einem Stößel an der Innenwand des Gefäßes zerdrücken, damit die ätherischen Öle sich lösen können.

Dann das Weizen langsam, leicht schräg und komplett mit dem Hefesatz am Boden der Flaschen einschenken. Die Bowle stehen lassen, bis sich der Schaum gesetzt hat. Mit dem Sekt auffüllen. Einmal umrühren und eiskalt servieren.

Tipp: Die Gläser mindestens 30 Minuten im Gefrierschrank vorkühlen, dann erfrischt die Bowle bei der heißen Sommerparty noch mehr.

  • ZUTATEN
  • 3 Liter Hefeweizen
  • 0,75 Liter trockener Sekt
  • 5 Limetten
  • 5 Esslöffel brauner Zucker
  • 5 Zweige Minze
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.