11.01.2019 - 15:53 Uhr
HirschauOberpfalz

Casting für Hirschauer Festspiele

Dieses Hirschauer Stückl war schon einmal auf der Theaterbühne. Jetzt, 14 Jahre danach, inszeniert der Festspielverein Hirschau erneut "Die Erbschleicher". Und sucht dafür noch Theaterbegeisterte, die mitmachen wollen.

Szene aus dem "Heldenstammtisch", dem Stück, das in Hirschau im vergangenen Jahr gespielt wurde. Heuer wird ein neues altes Hirschauer Stückl als Festspiel inszeniert - dafür werden noch Mitwirkende gesucht.
von Werner SchulzProfil

Am 27. März 2003 schlug die Geburtsstunde des Festspielvereins. Gut zwei Jahre später, am 22. Juli 2005, wurden auf der Freilichtbühne im Schlosshof die ersten Hirschauer Festspiele mit der Premiere des Hirschauer Stückls "Die Erbschaft" aus der Feder von Katrin Klewitz eröffnet. Rund 5 000 Zuschauer hatten bei insgesamt neun Aufführungen ihren Spaß an den hintersinnigen und lustigen Schelmenstreichen. Im Zweijahresturnus folgten die Festspiel-Stückln "Die Steingutfabrik"(2007), "S'Braufieber" (2009), "Exerziert is glei" (2011), "Das Klosterkindl" (2013), "Der Glockenkrieg" (2015) und "Der Heldenstammtisch" (2017).

Auch heuer sind wieder Festpieltage in Hirschau. Am Freitag, 19. Juli, um 20.30 Uhr fällt auf der Freilichtbühne am Pflegschloss der Startschuss für die achten Hirschauer Festspiele. Auf dem Spielplan steht - wie vor 14 Jahren - Katrin Klewitz' erfolgreiches, in der Biedermeierzeit spielendes Volksstück "Die Erbschaft". Zur Inszenierung der insgesamt acht Vorstellungen gehören dieses Mal auch Musik- und Tanzeinlagen. Die Zeiten sind beschaulich, behaglich und ziemlich spießig in jener nachnapoleonischen und vorindustriellen Zeit. Im Städtchen Hirschau kennt jeder jeden, alles hat seinen festen Platz und seinen gemütlichen Gang. Bis ein Fremder aus Frankfurt kommt und einige Unruhe in den Ort bringt. Intrigen werden gesponnen, den Fremden manche Streiche gespielt, und so entwickeln sich aus der Handlung heraus mühelos und spielerisch ein paar Hirschauer Stückln bis der Zuagroaste ein echter Oberpfälzer wird und womöglich noch hirschauerischer ist als die Hirschauer selbst.

Nach Fertigstellung des Textheftes werden etwa 60 bis 70 Rollen zu besetzen sein - Darsteller mit Sprechrollen, Sänger, Statisten jeden Alters und Kinder. Um die noch freien Rollen besetzen zu können, findet am Sonntag, 27. Januar, ab 13.30 Uhr ein Casting im Katholischen Pfarrheim an der Kolpingstraße statt. Der Kartenvorverkauf hat bereits begonnen. Erhältlich sind Tickets im Rathaus oder über das Internet.

Casting-Termin:

Casting-Termin

Das Casting für die Hirschauer Stückln läuft am Sonntag, 27. Januar, ab 13.30 Uhr im katholischen Pfarrheim an der Kolpingstraße statt. Außer lockerer Kleidung brauchen die Kandidaten nur etwas Spaß und Lust zum Theaterspielen mitzubringen. Für Verpflegung ist gesorgt. Wer weiß, vielleicht leuchtet bald ein Lichtlein mehr am Hirschauer Schauspielhimmel? Wer vorab nähere Informationen einholen will, kann dies unter 0175/1 63 19 40 tun.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.