14.01.2022 - 10:41 Uhr
HirschauOberpfalz

Musikzug Hirschau muss beim Düsseldorfer Rosenmontagszug heuer passen

Da der Düsseldorfer Rosenmontagszug auf den 29. Mai verschoben wurde, bleiben die Musiker aus Hirschau dieses Jahr daheim Man hofft, dass es im kommenden Jahr wieder ein solches Foto gibt.
von Werner SchulzProfil

Seit 1978 heißt es für den Musikzug Hirschau alle Jahre wieder am Rosenmontag: „Düsseldorf Helau!“ Dann gehören die Musiker und Majoretten aus der Kaolinstadt in ihrer schmucken Heroldstracht zur Leibgarde ihrer Lieblichkeit Prinzessin Venetia und marschieren durch die von Tausenden Jecken gesäumten Straßen der Rheinmetropole. Nur zweimal reisten die Hirschauer am Faschingswochenende nicht an den Rhein. 1991 wurde der „Zoch“ wegen des Golfkriegs abgesagt. Das Sturmtief Ruzica erzwang eine Absage am 8. Februar 2016. Den Nachholtermin 13. März konnten die Hirschauer damals nicht wahrnehmen.

Heuer wären sie zum 44. Mal bei dem Spektakel dabei gewesen – gäbe es die Corona-Pandemie nicht. Wegen der zu erwartenden hohen Infektionszahlen haben sich die Veranstalter entschieden, den Zug nicht am Rosenmontag, 28. Februar, abzuhalten. Musikzug-Vorsitzender Maximilian Stein erhielt die Nachricht, dass der Gaudiwurm am Sonntag, 8. Mai, nachgeholt werden soll. Da der 8. Mai aber Gedenktag an das Ende des Zweiten Weltkriegs und an die Reichspogromnacht ist, wurde der Termin vom Comite Düsseldorfer Carneval erneut verschoben, und zwar auf den 29. Mai.

Seit 1996 führen die Hirschauer am Faschingssonntag zum Vorgeschmack auf den Rosenmontagszug den Veedelszoch in Düsseldorfs größtem Stadtteil Gerresheim an. Der wiederum soll, so die Nachricht, am 27. Februar stattfinden, Ersatztermin ist der 22. Mai. Das würde bedeuten, dass man zweimal an den Rhein reisen müsste.

Nach reiflicher Überlegung entschieden Maximilian Stein und sein Vorstandsteam, dieses Jahr auf die Düsseldorf-Reise zu verzichten. „Das ist finanziell und personell nicht zu stemmen“, nennt der Verein als Grund. Außerdem fallen die Termine genau in eine Zeit, während der in Bayern viele Prüfungen in Schule und Ausbildung sind, weshalb einige Musikzugmitglieder nicht teilnehmen könnten. Zudem laufen in Hirschau um diese Zeit die Proben für das Festspiel "In 80 Tagen um die Welt" auf Hochtouren. Auch hier sind Musiker aktiv eingebunden. Und auch die 900-Jahr-Feier des Marktes Hahnbach bindet Mitglieder.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.