16.09.2020 - 12:16 Uhr
HirschauOberpfalz

Hirschauer Kindergarten bleibt noch geschlossen

Nach zwei weiteren positiven Corona-Testergebnissen im Umfeld einer betroffenen Erzieherin, bleibt in Hirschau der Kindergarten St. Wolfgang geschlossen. Es sind auch noch nicht alle Kinder getestet.

Keine Entwarnung für den Kindergarten St. Wolfgang in Hirschau.
von Andreas Ascherl Kontakt Profil

Keine Entwarnung für den Kindergarten St. Wolfgang in Hirschau. Wie Dr. Roland Brey, der Leiter des Gesundheitsamts Amberg-Sulzbach, auf Nachfrage mitteilt, muss nach einem positiven Corona-Test bei einer Erzieherin vergangene Woche (www.onetz.de/3094844) die betroffene Gruppe weiter in häuslicher Quarantäne bleiben, der Kindergarten ist geschlossen. Tatsächlich stehen nämlich auch die beiden positiven Fälle, die am Dienstag für den Landkreis gemeldet wurden, im Zusammenhang damit. Wie Roland Brey sagt, handelt es sich dabei aber um erwachsene Personen aus dem Umfeld der Erzieherin. "Die Tests bei den Kindern sind noch nicht ganz abgeschlossen und ausgewertet, daher bleibt der Kindergarten mindestens bis zum Wochenende geschlossen."

Diese Zeit benötige man, um eine Vielzahl von Kontaktpersonen im Umfeld der Betroffenen zu testen. Ausdrücklich warnt Brey davor, angesichts der geringen Schwere der aktuellen Covid-19-Fälle voreilige Schlüsse zu ziehen. Tatsächlich seien derzeit Menschen zwischen 20 und 56 Jahren betroffen. "Wir wollen unbedingt verhindern, dass sie die Hauptrisikopatienten anstecken", sagt Brey.

Mehr zur Corona-Infektion in Hirschau

Hirschau
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.