21.10.2021 - 12:05 Uhr
HirschbachOberpfalz

Gemeinde Hirschbach spendet Baum-Gutscheine für Neugeborene

Die jungen Eltern aus der Gemeinde Hirschbach mit Bürgermeister Hermann Mertel, Zweiten Bürgermeister Stefan Steger und Dritten Bürgermeister Richard Leißner.
von Jürgen LeißnerProfil

Der Hirschbacher Bürgermeister Hermann Mertel und seine beiden Stellvertreter Stefan Steger und Richard Leißner luden zum Neugeborenenempfang in die Schulturnhalle in Eschenfelden ein. Beschenkt wurden die Kinder, die im Zeitraum von Oktober 2020 bis Oktober 2021 geboren wurden. Acht Geburten gab es in diesem Zeitraum. Für die 1189 Seelen-Gemeinde im Hirschbachtal sei dies ein wahrer Segen, war zu hören. Mertel: "Für die Gemeinde Hirschbach stehen junge Familien im Mittelpunkt, nicht zuletzt deswegen wird der St.-Johannes-Kindergarten mit künftiger Kindergrippe generalsaniert." Sieben Elternteile samt Nachwuchs folgten der Einladung der Gemeindeoberhäupter. Bis dato gab es zu Geburten immer einen Feuermelder für die eigenen vier Wände. Nun geht die Gemeinde neue Wege. Ein Geschenk, das mitwächst, hat sich die Gemeinde um Ideengeberin Julia Pickel von der Verwaltungsgemeinschaft Königstein einfallen lassen. Nun gibt es einen Baum für jeder Geburt. Als symbolischer Lebensbaum für das Neugeborene wächst jeder einzelne Baum gemeinsam mit den Kindern heran. Oft ist bei jungen Familien beispielweise der Garten nicht fertiggestellt, deshalb hat die Gemeinde mit der Firma Lobinger einen Partner gefunden, der die Bäume bereithält. Deshalb gab es von den drei Bürgermeistern für jeden einen Gutschein zu diesem erfreulichen Anlass. Um sich untereinander besser kennenzulernen lud Bürgermeister Mertel alle Kinder, Eltern und Großeltern zu einem gemeinsamen Essen in der Turnhalle ein.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.