12.03.2021 - 16:39 Uhr
HirschbachOberpfalz

Runderneuerte Führungsspitze für Wasserwacht Hirschbach

Nach 34 Jahren als Aktiver und diversen Ämtern im Vorstand sagt Stefan Steger bei der Wasserwacht Hirschbach Servus.

Der neu gewählte Vorstand mit (von links) Samuel Sommer, Erhard Segerer, Stefan Utz, Barbara Zeh und Simone Steger sowie Zweitem Bürgermeister Stefan Steger, der den Posten des Kassiers abgegeben hat.
von Jürgen LeißnerProfil

Angesichts ständig neuer Corona-Regeln fiel es der Wasserwacht-Ortsgruppe 2020 nicht leicht, den Wachdienst an den Wochenenden und Feiertagen im Freibad Hirschbach aufrecht zu erhalten. Mit Zusammenhalt und Kameradschaft habe das jedoch sehr gut funktioniert, heißt es in der Bilanz. Nur die Wachleiter durften sich im vergangenen Jahr an der Badaufsicht beteiligen. Die anderen aktiven Wasserwachtler mussten notgedrungen pausieren. Für 2021 hofft die Ortsgruppe, wieder einigermaßen zum Normalbetrieb übergehen zu können.

Bedingt durch das Ausscheiden vieler Mitglieder des bisherigen Vorstands sah sich die Hirschbacher Wasserwacht gezwungen, Neuwahlen abzuhalten. Diese liefen mit Hygieneauflagen im Freien vor dem ehemaligen Schulhaus in Hirschbach ab. Neben dem Vorsitzenden Thomas Flierl, der Jugendleiterin Marina Rischan und Kassier Stefan Steger standen auch der stellvertretende Technische Leiter Dominik Schwab, die Schriftführerin Sabine Flierl und der Naturschutzbeauftragte Dominik Seegers nicht mehr zur Verfügung.

Besondere Beachtung fand die Arbeit von Stefan Steger, der seit 34 Jahren in der Wasserwacht aktiv ist. Stolze 28 Jahre übernahm er Aufgaben im Vorstand. Mit viel Einsatz habet er dazu beigetragen, dass die Wasserwacht Hirschbach heute 157 Mitglieder stark ist, von denen 84 den Aktiven-Status besitzen.

An der Spitze steht künftig Stefan Utz. Den neuen Vorsitzenden unterstützen seine Stellvertreterin Barbara Zeh, die Technischen Leiter Samuel Sommer und Erhard Segerer sowie Jugendleiterin Simone Steger. In Personalunion übernimmt Samuel Sommer auch den Posten des Kassiers.

Das Deutsche Rettungsschwimmabzeichen in Silber haben Sarah Winter und Eva Schneider abgelegt. Für 5 Jahre Mitgliedschaft wurden Mike Becher, Nathalie Becher, Julia Grötsch und Noah Sperber geehrt, für 10 Jahre Terry Fuston, Christian Maul, Dominik Seegers, Laura Seegers, Christian Ludwig, für 20 Jahre Eva Segerer, Anna Segerer, für 25 Jahre Christina Maul, Simone Steger, Jochen Päßler, Alexandra Kaiser, Barbara Zeh, für 30 Jahre Martin Dehn, Stefan Utz und Andreas Sperber.

Ein besonderer Dank galt für 40 Jahre Mitgliedschaft - allesamt im aktiven Dienst - Günter Pürner. 1980 hat er die Wasserwacht-Ortsgruppe Hirschbach mit weiteren sieben Gründungsmitgliedern ins Leben gerufen und mit sehr viel Engagement bis heute mit, am Erhalt des Freibads Hirschbach mitgewirkt.

Schwimmbad wird zum Taufbecken

Hirschbach
Eva Schneider nimmt ihre Urkunde für das deutsche Rettungsschwimmerabzeichen sichtlich stolz entgegen.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.