14.01.2020 - 15:50 Uhr
HirschbachOberpfalz

SPD nominiert für Kommunalwahl in Hirschbach

Der amtierende Bürgermeister der Gemeinde Hirschbach tritt am 15. März erneut an. Im Gemeinderat muss sich dann allerdings etwas ändern, fügt er hinzu.

Ein Teil des SPD-Kandidatenteams: (hinten, von links) Felix Pickelmann, Horst Sommer, Erich Pickelmann, Petra Iwanek, Ralf Schneider, (sitzend, von links) Joachim Iwanek, Marina Rischan, Bürgermeister Hans Durst und Bianca Iwanek.
von Externer BeitragProfil

Unter der bewährten Führung von Christian Beyer, Vorsitzender und Bürgermeisterkandidat des SPD-Nachbarortsvereins Neukirchen, lief die Nominierungsversammlung der SPD Eschenfelden-Hirschbach ab. Über die Ergebnisse berichtet sie in einer Presseinformation.

Das amtierende Gemeindeoberhaupt Hans Durst wurde demnach einstimmig als Bürgermeisterkandidat nominiert. Vorher hatte er seine Vorstellungen für die nächste Wahlperiode dargelegt. Gerne bewerbe er sich wieder um das Amt des Bürgermeisters, sagte Durst. Allerdings bedürfe es dann einer Änderung der Mehrheitsverhältnisse im Gemeinderat, um Hirschbach und Eschenfelden zukunftssicher zu machen.

Deutlich Worte fand er zu vereinzelten Vorwürfen, dass seine Gemeinde kaputt gespart werde. Als er das Amt des Bürgermeisters antrat, habe der Schuldenstand bei 3,3 Millionen Euro gelegen. Ende 2020 werde er noch 720 000 Euro betragen. Beim Abtragen dieses Berges habe der Freistaat zwar geholfen, der Gemeinde jedoch ein hartes Sparprogramm auferlegt, das der Gemeinderat stets mitgetragen habe. Durst warnte eindringlich davor, nun "den Verlockungen des billigen Geldes zu folgen". Die teils üppigen Gewerbesteuereinnahmen aus der Vergangenheit würden nicht mehr zu erreichen sein.

Nachdem das einzig realistische Baugebiet in Riglashof gescheitert ist, liege der zukünftige Schwerpunkt beim Leerstandsmanagement, beim Kindergarten und bei der Dorferneuerung in Achtel. Nach wie vor ungelöst sei die Nachfolgenutzung der Schule in Eschenfelden. Auf ein vom Gemeinderat abgelehntes Kaufangebot angesprochen, erklärte Durst, die damalige Preisofferte wäre einem Verramschen des Schulgebäudes gleichgekommen. Der aus seiner Sicht rechtswidrige Verkauf wäre spätestens an der Rechtsaufsicht gescheitert, betonte er.

Auch die Kandidaten für den Gemeinderat wurden gewählt. Vorsitzender Joachim Iwanek stellte sie vor. Schon immer sei es der SPD gelungen, Kandidaten aus allen ehemaligen Altgemeinden zu präsentieren. Mit Marina Rischan, Ralf Schneider, Erich Pickelmann und Joachim Iwanek treten sämtliche Gemeinderatsmitglieder wieder zur Wahl an. Der Listenvorschlag mit einer Mischung aus jungen und erfahrenen Kandidaten wurde einstimmig angenommen.

Kommunalwahl:

SPD Eschenfelden-Hirschbach

Bürgermeisterkandidat: Hans Durst, Eschenfelden

Gemeinderatsliste: Hans Durst, Eschenfelden; Marina Rischan, Hirschbach; Erich Pickelmann, Oberachtel; Joachim Iwanek, Eggenberg; Ralf Schneider, Hirschbach; Horst Sommer, Hirschbach; Bianca Iwanek, Eggenberg; Felix Pickelmann, Oberachtel; Thomas Herrmann, Hirschbach; Wilhelm Sperber, Unterklausen; Julian Meyer, Oberachtel; Petra Iwanek, Eggenberg; Hermann Durst, Eschenfelden; Peter Stenzel, Hirschbach; Richard Luber, Pruppach; Gisela Schneider, Hirschbach.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.