02.12.2019 - 20:29 Uhr
HohenburgOberpfalz

Hohenburger Marktladen: Erste Bilanz positiv

Für Hohenburgs Bürgermeister Florian Junkes ist der Marktladen ein erster Erfolg zur Wiederbelebung des Marktplatzes. Wenige Monate nach Eröffnung gebe es eine passable Entwicklung, berichtete er den Gesellschaftern.

Geschäftsführer Wilfried Gietl (links) und Bürgermeister Florian Junkes (rechts) freuen sich, dass es gut läuft mit dem Hohenburger Marktladen. Aus der Geschäftsführung sind Monika Sander und Simone Mitschke (vorne, Vierte und Dritte von rechts) ausgeschieden. Egon Wittl (Zweiter von rechts) wurde neu in den Beirat gewählt.
von Paul BöhmProfil

Über diese erste Bilanz dürften sich alle freuen, sagte Bürgermeister Florian Junkes. Nach der Gründungsversammlung im Dezember 2018 war es die zweite Versammlung der stillen Gesellschafter des Marktladens Hohenburg im Musikstadl der Trachtenkapelle Hohenburg.

Personelle Änderungen

Bevor Geschäftsführer Wilfried Gietl die ersten Wirtschaftszahlen vortrug, informierte Versammlungsleiterin Marion Irlbacher über Regularien und das rechtliche Konstrukt "Marktladen Hohenburg UG". Die Gründungsgesellschafter waren Florian Junkes, Wilfried Gietl und Marion Irlbacher. Neu in den Beirat gewählt wurde jetzt Egon Wittl.

Die ehrenamtliche Geschäftsführerin und Beirätin Simone Mitschke ist ausgeschieden, ebenso die ehrenamtliche Geschäftsführerin Monika Sander. Beiräte sind jetzt Anita Donhauser, Sonja Diergarten, Florian Junkes, Wilfried Gietl und Egon Wittl.

"Wir haben ein gutes Team"

Wie Wilfried Gietl für die Geschäftsführung vortrug, hat sich der Marktladen nach allgemeinen "Kinderkrankheiten" gut entwickelt: "Wir haben ein gutes Team, das zusammensteht, und alle Probleme gemeistert hat." Als Lieferanten habe man eine ganze Reihe von Marktladen-erfahrenen Firmen gewinnen können. "Bei uns ist sichergestellt, dass wir täglich frische Back- und Wurstwaren in der Theke haben". Nur bei größeren Mengen bat Gietl um vorherige Anmeldung, damit die Beschaffung zur Zufriedenheit abgewickelt werden kann.

In Sortiment finden sich neben Lebensmitteln allgemeiner Art auch Milchprodukte, Getränke und Schreibwaren, berichtete der Geschäftsführer. "Wir sind von Arbeitskreis-Mitgliedern sehr gut unterstützt worden. Dies hat unserer Geschäftsidee gut getan." Über die Prüfungstätigkeit des Beirates informierte Sonja Diergarten die Mitgliederversammlung.

Im Blickpunkt:

In der nächsten Saison wollen die Verantwortlichen den Vorstoß machen und das Marktladencafé in Hohenburg auch am Samstag- und am Sonntagnachmittag öffnen. Derzeit arbeiten dort vier Teilzeitkräfte und drei Personen in geringfügiger Beschäftigung. Momentan ist man auch dabei, die Optimierung der Arbeitsabläufe anzupassen, um Wartezeiten zu reduzieren. Mit durchschnittlich 22 000 Euro liegt man leicht über den prognostizierten Umsatzzahlen.

Die Öffnungszeiten des Marktladens sind Montag bis Freitag von 6 bis 13 Uhr und am Samstag von 7 bis 13 Uhr. Dienstag, Donnerstag und Freitag ist der Marktladen zusätzlich auch von 15 bis 18 Uhr geöffnet.

Eröffnung des Marktladens in Hohenburg

Hohenburg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.