08.07.2019 - 14:06 Uhr
HohenburgOberpfalz

Marktladen in Hohenburg ist eröffnet

Die Hohenburger müssen jetzt nicht mehr fahren, um einzukaufen. Am Freitagnachmittag wurde ihr Marktladen samt Café offiziell eröffnet.

Mit einem Fest feierten die Hohenburger die Eröffnung ihres Marktladens am Wochenende.
von Paul BöhmProfil

Das war ein "Friday for Future" der etwas anderen Art. Auch irgendwie eine Demonstration - denn die Zahl der Teilnehmer war groß. Und um Klimaschutz ging's auch:Mit einem Festakt eröffneten die Hohenburger im Flur des Rathauses ihren Marktladen. Es sei ein schönes Gefühl, dieses Ziel erreicht zu haben: Davon erzählten Simone Mitschke und Marion Irlbacher den vielen Gästen. Mit dem Bürgerprojekt will Hohenburg gegen Leerstände im Markt vorgehen und für Leben im Ortskern sorgen. Sogar Landrat Richard Reisinger war gekommen, um eigenhändig die behördliche Genehmigung für den Gaststättenbetrieb eines Cafés samt Geschenk zu überbringen. "Ich wünsche mir, dass ihr den Laden nicht als Museum betrachtet, auch wenn er im einstmals bischöflichen Hofkasten und jetzigem Rathaus untergebracht ist, sondern dass Sie alle hierher zum Einkaufen kommen."

Landrat Richard Reisinger (links) überbrachte persönlich die Gaststättenerlaubnis zum Betreiben des Bürgercafés im Marktladen. Sehr zur Freude von (daneben, von links) Wilfried Gietl, Monika Sander, Bürgermeister Florian Junkes und Simone Mitschke.
Info:

Öffnungszeiten

Der Marktladen ist ab sofort montags bis freitags von 6 bis 13 Uhr geöffnet. Samstags von 7 bis 13 Uhr. Außerdem auch Dienstag-, Donnerstag-, und Freitagnachmittag von 15 bis 18 Uhr. Erreichbar ist der Marktladen unter 09626/921130.

Kleine Starthilfe: 1500 Euro

Andreas Reindl, Vorstand der Volksbank-Raiffeisenbank aus Amberg, sprach von einer sozio-kulturellen Funktion, die sicher auch im Gedankengut von Friedrich-Wilhelm Raiffeisen zu finden gewesen sei, als er seine Hilfseinrichtungen ins Leben gerufen hat. Als Starthilfe überreichte er eine Spende von 1500 Euro an die Geschäftsführer. Den kirchlichen Segen erbat Pfarrer Hans-Jürgen Zeitler für den Marktladen. Musikalischgratulierten die Kindergartenkinder von St. Konrad aus Mendorferbuch und St. Jakobus aus Hohenburg.

Pfarrer Hans Jürgen Zeitler segnete den Hohenburger Marktladen.

"Sieben Wirtshäuser, zwei Metzger, einen Bäcker, einen Lebensmitteleinzelhändler und einen Getränkemarkt hat es in Hohenburg einmal gegeben", erzählte Marion Irlbacher. "Doch sie haben in den vergangenen 25 Jahren alle geschlossen." Der Markt veröde langsam aber sicher, das war bei Bürgerzusammenkünften immer wieder zu hören. Gegen diesen Leerstands-Trend haben sich die Hohenburger nun vielleicht sogar richtungsweisend gestemmt. Der Marktladen samt kleinem Café soll künftig eine Einkaufsmöglichkeit von Bürgern für Bürger sein, aber auch ein Treffpunkt. Die drei ehrenamtlichen Geschäftsführer Wilfried Gietl, Simone Mitschke und Monika Sander leiten die Geschicke zusammen mit einem Gesellschafterbeirat.

Die Kindergartenkinder aus Hohenburg gratulierten mit einem eigens einstudierten Lied.

Jetzt gilt's: Den Laden auch nutzen

Bürgermeister Florian Junkes sieht in dem Projekt die stärkste Bürgerbewegung in Hohenburg und im Lauterachtal seit vielen Jahren. "Nutzen wir den Marktladen, denn wenn wir hier einkaufen, kann der Leerstand im Markt eine Wende erfahren. Wir können hier alle Artikel besorgen, die man auch bei den großen Lebensmitteldiscountern bekommt."

Info:

Ein Blick zurück

Am 22. Oktober 2018 hatte es eine vorhabenbezogene Bürgerversammlung in Hohenburg gegeben. Am 11. Dezember 2018 fand dann die Gründungsveranstaltung der Unternehmensgesellschaft mit der Wahl des Gesellschafterrates und der Sprecher statt. Am 21.März 2019 beschloss der Markt Hohenburg die Zeichnung eines Geschäftsanteils in Höhe von 15 000 Euro und erklärte seinen Verzicht auf einen Rückbau der Einbauten im Rathaus. Am 21. März 2019 haben die Hohenburger beim Notar die rechtliche Gründung des Unternehmens beurkundet.

Endspurt bei der Einrichtung des Marktladens Hohenburg

Hohenburg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.