21.09.2020 - 15:48 Uhr
HohenburgOberpfalz

Lia Haberland stellt in der Hammermühle aus

"Wenn ich male, brauche ich Ruhe und etwas Musik", sagt Lia Haberland, deren Faible die Kugelschreibermalerei ist. Jetzt stellt sie ihre Werke zum ersten Mal aus – in der Hammermühle in Hohenburg.

Für die 20-jährige Hohenburgerin Lia Haberland (links) ist es die erste Ausstellung überhaupt. Daheim in Hohenburg, in der Hammermühle von Beate Schaller, sind ihre Bilder bis Ende Oktober zu sehen.
von Paul BöhmProfil

"Ein besonderes Augenmerk habe ich bei der Zusammenstellung meiner Bilder mit Reiseimpressionen nach Georgien und in die Türkei gelegt", erzählt die junge Hohenburgerin. "Da habe ich so viele Motive sammeln können, die mir das Malen leicht machen". Im Oktober will sie die Fachoberschule für Gestaltung in Nürnberg besuchen und dann in Rosenheim Innenarchitektur studieren. "Das Malen möchte ich trotzdem beibehalten".Ihre Bilder kreiert sie nicht nur in Acryl, Aquarell und Öltechnik. Ein besonderer Malstil ist die Kugelschreibermalerei, der es ihr besonders angetan hat. Ihre Werke sind bis Ende Oktober in der Hammermühle von Beate Schaller in Hohenburg zu sehen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.