11.04.2019 - 10:38 Uhr
IllschwangOberpfalz

CSU Illschwang besichtigt Firma Horsch

35 Jahre nach der Firmengründung zählt sich der Landtechnik-Hersteller Horsch in Schwandorf mit 1600 Mitarbeitern und 402 Millionen Euro Umsatz zu den führenden Unternehmen auf dem Weltmarkt.

Die Führung leitete Roman Scheller (rechts), der bei der Firma Horsch für den Bereich Produktion/Marketing zuständig ist. Zweiter von links Werner Englhard, der die Informationsfahrt organisierte.
von Norbert WeisProfil

Einblicke in die Firma Horsch in Schwandorf bekamen die Teilnehmer einer Informationsfahrt des CSU-Ortsverbands Illschwang. Die Organisation lag in den Händen von Werner Englhard.

Roman Scheller, zuständig für den Bereich Produktion und Marketing, stellte den Besuchern das Familienunternehmen vor, das zu den weltweit führenden Herstellern von Landtechnik zähle. Gegründet 1984 in Schwandorf, stelle Horsch Maschinen für eine nachhaltige Produktion her. Der Schwerpunkt liege auf Produkten für Bodenbearbeitung, Aussaat und Pflanzenschutz. Weltweit beschäftige die Firma 1600 Mitarbeiter, die 2018 zum bisher erfolgreichsten Geschäftsjahr gemacht hätten. Zwölf Prozent Umsatzzuwachs bedeuteten eine Summe von 402 Millionen Euro. Der Exportanteil liege bei 81 Prozent. Für das Unternehmen sei es wichtig, immer zu wissen, welche Themen die Landwirte bewegten und was in Zukunft eine Rolle spielen werde. Am Schluss der Führung bedankte sich Werner Englhard mit einem Präsent bei Roman Scheller.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.