10.09.2020 - 11:43 Uhr
IllschwangOberpfalz

Helfer vor Ort Birgland/Illschwang erhalten Spende aus Trauergottesdienst

Als Josef Kellermann im April starb, ließ der Corona-Lockdown nur eine Beisetzung im engsten Familienkreis zu. Witwe Marianne Kellermann setzte jetzt eine besondere Idee zu seinem Gedenken in die Tat um.

Die Kollekte des Trauergottesdienstes für ihren verstorbenen Ehemann übergibt Marianne Kellermann für die Helfer vor Ort Birgland/Illschwang an Jonas Huber (rechts) und Thomas Renner (links).
von Norbert WeisProfil

Freude herrscht bei den Helfern vor Ort (HVO) Birgland/Illschwang über eine Spende von 300 Euro. Im Hintergrund steht allerdings ein trauriges Ereignis.

HvO-Leiter Thomas Renner und Neuzugang Jonas Huber bekamen das Geld von Marianne Kellermann in ihrem Garten in Illschwang überreicht. Ihr Ehemann Josef Kellermann ist am 6. April nach kurzer, schwerer Krankheit im Klinikum St. Marien in Amberg verstorben. Die strengen Beschränkungen während des damaligen Corona-Lockdowns ließen nur eine Beisetzung im engsten Familienkreis zu. Sie fand am Gründonnerstag auf dem gemeindlichen Friedhof statt. Die Witwe nahm sich vor, später durch einen besonderen Trauergottesdienst mehr Menschen die Möglichkeit zu geben, des Verstorbenen zu gedenken.

Nachdem gegenwärtig nur 45 Personen in die Pfarrkirche kommen dürfen, kam Marianne Kellermann auf die Idee, einen Gottesdienst im weitläufigen Garten der Familie zu feiern. Nachdem die kirchlichen Stellen Zustimmung signalisiert hatten, erklärte sich Pfarrer Gerhard Ehrl - gegenwärtiger Dienstherr der Witwe im Kindergarten in Lauterhofen - sofort bereit, nach Aussegnung und Beisetzung auch diese Aufgabe zu übernehmen. Musikalisch wirkte die Gruppe Mixtour aus Kastl mit. Die Kollekte des gut besuchten Gottesdienstes summierte sich auf 300 Euro, die nun an die Helfer vor Ort gegangen sind. Thomas Renner kündigte an, das Geld in die Kleidung für die beiden Neuzugänge Jonas Huber und Alexander Renner zu investieren. Mittlerweile gehören neun Aktive zur Gruppe, die in einem Notfall schnell erste Hilfsmaßnahmen einleiten können.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.