05.03.2020 - 14:19 Uhr
IllschwangOberpfalz

Höfebonus bringt Glasfaserausbau im Birgland voran

122 Haushalte in 16 kleinen Orten und Weilern bekommen bis 2021 einen schnellen Zugang zum Internet.

Während die Tinte der Vertragsunterschriften trocknet, machen (von links) Philipp und Egon Deinhard (Ausbaufirma Egon Kabelbau), Geschäftsführer Chris Brandl (Brandl Services), Bürgermeisterin Brigitte Bachmann und der Leiter der Verwaltungsgemeinschaft Illschswang, Siegfried Holler, ein Erinnerungsfoto.
von Norbert WeisProfil

Um die letzten Lücken in der Internet-Versorgung des Birglands zu schließen, unterzeichnete Bürgermeisterin Brigitte Bachmann einen Vertrag über den Ausbau für kleinere Ortschaften mit Glasfaser. Dabei waren in den Räumen der Verwaltungsgemeinschaft Illschwang Geschäftsführer Chris Brandl vom planenden Unternehmen Brandl Services GmbH in Postbauer-Heng, Egon und Philipp Deinhard von der Erdausbaufirma Egon Kabelbau aus Sengenthal, sowie der Leiter der Verwaltungsgemeinschaft, Siegfried Holler.

Möglich gemacht habe das der sogenannte Höfebonus, für den die bayerische Staatsregierung 400 Millionen Euro bereitgestellt habe, erläuterte Bachmann. Damit könnten auch Weiler und Einzelgehöfte an das Glasfasernetz angeschlossen werden. Diese Infrastruktur ermögliche Bandbreiten im Gigabit-Bereich. "Diese Ortschaften werden dann fit für die digitale Zukunf," betonte die Bürgermeisterin.

Im Birgland sind für die Umsetzung des Programms drei Ausbaustufen vorgesehen. Begonnen werden soll Anfang Mai; die Fertigstellung ist für 2021 angepeilt. Für eine neue Wasserleitung von Frechetsfeld über Haslach, Buchhof und Pleishof bis nach Eckeltshof sind Leerrohre verlegt, in die auch die Glasfaserkabel kommen sollen. Ein Problem sehen die Verantwortlichen in der Bodenbeschaffenheit. Sie hoffen, dass sie bei den Baggerarbeiten nicht auf allzu felsiges Gestein stoßen.

Bisher haben etwa 80 Prozent der Birgland-Bewohner schnelles Internet. Durch den Höfebonus kommen noch 122 Haushalte in 16 Ortschaften in diesen Genuss. Die Gesamtlänge der verlegten Kabel erreicht 20 Kilometer.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.