14.03.2019 - 15:41 Uhr
IllschwangOberpfalz

Junge Kraft am Ruder beim CSU-Ortsverband Illschwang

Führungswechsel an der Spitze des CSU Ortsverbands Illschwang. Henner Wasmuth tritt die Nachfolge von Dieter Dehling an. Er verzichtete auf eine erneute Kandidatur. Auch auf den übrigen Posten gibt es Veränderungen.

Führungswechsel an der Spitze des Ortsverbands: Henner Wasmuth (Bildmitte) trat die Nachfolge von Dieter Dehling (links daneben) an. Neben weiteren Vorstandsmitgliedern gratulierten (von links) stellvertretender CSU-Kreisvorsitzender Patrick Fröhlich und CSU-Kreisgeschäftsführer Stefan Frank.
von Norbert WeisProfil

Frisch aufgestellt geht der CSU-Ortsverband in die Europawahlen am 26. Mai dieses Jahres und in die Kommunalwahlen am 15. März 2020. Mit dem CSU-Bürgermeister und dem neuen Vorsitzenden verfügt man über eine Doppelspitze aus dem christsozialen Lager.

In seinem Tätigkeitsbericht informierte Dieter Dehling, dass der Ortsverband zum Jahresende 41 Mitglieder zählte. Er erinnerte an besondere Aktivitäten im vergangenen Jahr. Bei den Landtags- und Bezirkstagswahlen habe die CSU in der Gemeinde ein gutes Ergebnis erreicht. Im Vorfeld der Wahlen hatte der Ortsverband einen Infostand vor der Bäckerei Wenkmann aufgebaut, der bei der Bevölkerung großen Anklang fand. Sehr interessant sei die Rundfahrt durch den Truppenübungsplatz Grafenwöhr gewesen.

Im Zusammenarbeit mit der Hanns-Seidel-Stiftung wurde eine Veranstaltung zur Datenschutzgrundverordnung angeboten. Beim Ferienprogramm waren die beiden Kinderkochkurse, die von Christian und Katharina Fleischmann, sowie Julia Färber angeboten wurden, voll belegt. Die Weihnachtsfeier rundete das Jahresprogramm ab.

Dank an Vorgänger

Schatzmeister Karl Burger erläuterte die wichtigsten Einnahmen und Ausgaben und zog dabei eine positive Bilanz. Die Kassenprüfer Norbert Weis und Hans Behringer bestätigten eine einwandfreie Führung der Finanzgeschäfte, womit der Vorstand entlastet werden konnte. Der neugewählte Vorsitzende Henner Wasmuth dankte Dieter Dehling für die geleistete Arbeit an der Spitze des Ortsverbands. Seine Verdienste werden noch in einem besonderen Rahmen gewürdigt, kündigte Wasmuth an. Stellvertretender Kreisvorsitzender Patrick Fröhlich überbrachte die Grüße des terminlich verhinderten Landtagsabgeordneten Harald Schwartz. Er lobte ebenfalls den scheidenden Vorsitzenden, dem er auch eine exzellente Arbeit im Kreistag bescheinigte. Mit Henner Wasmuth stehe in Zukunft eine junge Kraft an der Spitze, der für entsprechende Impulse sorgen werde. Fröhlich dankte allen, die im neuen Vorstand Verantwortung übernommen haben. Im Zusammenhang mit den Europawahlen sah er sehr gute Chancen, dass mit Manfred Weber ein CSU-ler beste Möglichkeiten habe, als Kommissionspräsident gewählt zu werden.

Zuversichtlich zeigte sich Fröhlich, dass die Partei für die Kommunalwahlen eine starke Gemeinderatsliste präsentieren könne. Bei Dieter Dehling sei das Bürgermeisteramt in besten Händen. Der neue CSU-Kreisgeschäftsführer Stefan Frank nutzte die Gelegenheit, sich den Mitgliedern vorzustellen.

Info:

Neuwahlen

Vorsitzender: Henner Wasmuth.

Stellvertreter: Andrea Falk, Matthias Wenkmann, Hubert Sellner.

Schatzmeister: Karl Burger.

Schriftführer: Norbert Weis.

Beisitzer: Stefanie Roth, Susanne Nägerl, Bertram Menzel, Otmar Meier, Manuel Koller,

Herbert Vinzens und Stefan Herzog.

Kassenprüfer: Hans Behringer und Werner Englhard.

Delegierte zur Kreisversammlung: Dieter Dehling, Andrea Falk, Hubert Sellner;

Ersatz: Manuel und Richard Koller, Thomas Dirler.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.