Schon wieder: Unfall an der Abzweigung nach Immenstetten

21 Unfälle gab es hier in fünf Jahren - ein weiterer ist jetzt hinzugekommen: An der Einmündung der Kreisstraße AS 30 in die Staatsstraße 2238 bei Immenstetten sind zwei Autos zusammengestoßen. Zwei Beteiligte sind verletzt.

Die Abzweigung Staatsstraße 2238 - AS 30 bleibt ein Unfallschwerpunkt: Am Montagvormittag sind hier zwei Autos zusammengestoßen.
von Heike Unger Kontakt Profil

Nach ersten Informationen scheint einer der beiden beteiligten Autofahrer den anderen übersehen zu haben: Ersterer wollte am Montagvormittag offenbar von der Staatsstraße in Richtung Amberg links nach Immenstetten abbiegen und bemerkte dabei einen entgegenkommenden Pkw zu spät, weil dieser durch einen vorausfahrenden Lkw verdeckt war. Die beiden Autos stießen zusammen, dabei sind zwei Beteiligte leicht verletzt worden. Die Feuerwehren Immenstetten, Aschach und Ammersricht unter Regie von Kreisbrandmeister Armin Daubenmerkl kümmerten sich um ausgelaufene Betriebsmittel und leiteten den Verkehr an der Unfallstelle vorbei.

Dass es an dieser Stelle häufig kracht, ist bekannt - was man dagegen tun kann, war gerade erst wieder Thema eines Dämmerschoppens in Aschach: Stefan Noll vom Staatlichen Bauamt informierte dabei über zwei Umbau-Varianten, die hier für mehr Verkehrssicherheit sorgen könnten. Möglich wären eine Ampel oder ein Kreisverkehr.

Zwei Varianten könnten Unfallschwerpunkt entschärfen

Aschach bei Freudenberg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.