02.09.2020 - 12:30 Uhr
Kastl bei KemnathOberpfalz

Polizei zeigt auch in Kastl Präsenz

Informationsbesuch vom Kastler Bürgermeister Hans Walter bei der Polizeiinspektion Kemnath. Drogen und Cyberkriminalität machen Sorgen.

Der Kastler Bürgermeister Hans Walter (links) kam zum Informations- und Meinungsaustausch mit PI-Chef Bernhard Gleißner zusammen.
von Holger Stiegler (STG)Profil

Die Bürger könnten sich in der Region sicher fühlen, betonte Bernhard Gleißner, Erster Polizeihauptkommissar und Leiter der PI Kemnath, im Gespräch mit dem Kastler Bürgermeister Hans Walter. Gleichzeitig verwies Gleißner darauf, dass die Polizei im Kemnather Land aber dennoch einige Themen habe, die einigen Aufwand erforderlich machten.

Obwohl die Region in der Kriminalstatistik in vielen Gebieten mit sehr guten Zahlen aufwarten kann, sind Delikte im Drogen- und Cyber-Kriminalitätsbereich auch vor Ort vorhanden. Ebenso verwies Gleißner auf die Zahlen bei Verkehrsunfällen und bei Geschwindigkeitsmessungen in der Region. Für eine gefühlte Unsicherheit in der Bevölkerung sorgte vor wenigen Jahren eine Serie von Wohnungseinbrüchen und auch Einschleichdiebstählen, die aber dank moderner Spurensicherungs-Methoden aufgeklärt werden konnten.

Der Dienststellenleiter konnte Bürgermeister Hans Walter bescheinigen, dass die Gemeinde Kastl ein gutes Bild abgebe. Zugleich lobte er die Bürger, die auch verdächtige Wahrnehmungen unverzüglich melden würden. Dadurch konnten einige Fälle in der Region zeitnah aufgeklärt werden.

Damit dies so bleibe, habe die Polizei stets ein wachsames Auge und werde auch zukünftig regelmäßig im Gemeindebereich aktiv sein, betonte Gleißner im Gespräch. Für Bürgermeister Walter war es überaus interessant, über die zahlreichen Aspekte der Tätigkeiten und Aufgaben im Bereich der Kemnather Dienststelle ausführlich informiert worden zu sein. Er dankte Bernhard Gleißner für die zahlreichen Einblicke in die Polizeiarbeit vor Ort und die zahlreichen Erläuterungen.

Zugleich konnten weitere kommunale Themen wie zum Beispiel örtliche Geschwindigkeitsbegrenzungen und das Aufstellen von Verkehrsspiegeln im Gemeindebereich besprochen werden. Walter dankte dem Dienststellenleiter sowie seinen Kolleginnen und Kollegen für ihre erstklassige Arbeit und betonte zugleich die Wichtigkeit ihrer Aufgaben. Dank der Arbeit könne sich jeder in der Region sicher fühlen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.