03.07.2020 - 11:06 Uhr
KemnathOberpfalz

Häuslebauer stehen in Kemnath Schlange

Über einen Mangel an potenziellen Neubürgern muss sich die Stadt Kemnath nicht beklagen: Die Bauinteressierten stehen quasi Schlange, um sich Bauland zu ergattern.

Eine Entwicklung, über die sich der Kemnather Bürgermeister Roman Schäffler freut: Das Baugebiet "Lohäcker" nimmt Konturen an.
von Holger Stiegler (STG)Profil

Da ist es gut, dass seit knapp drei Wochen die Arbeiten für das Baugebiet "Lohäcker" in der Verlängerung der Armesbergstraße laufen. "Für die zwölf Parzellen hat es ein Mehrfaches an Interessierten gegeben", berichtet Bürgermeister Roman Schäffler beim Ortstermin an der Baustelle. Alle Grundstücke seien reserviert beziehungsweise verkauft. Im Haushalt für das laufende Jahr 2020 nehmen die Maßnahmen einen ziemlichen Brocken ein: Für Grundstückskäufe sowie Erschließung mit Straße, Kanal und Wasser sind Ausgaben von 2,18 Millionen Euro eingeplant, an Einnahmen durch Grundstücksverkäufe sind 450 000 Euro kalkuliert.

Wie das Baugebiet "Lohäcker" aussehen soll, erfuhren die Stadträte in der Sitzung im Juni 2019

Kemnath

Und man muss kein Prophet sein um zu erkennen, dass es genügend Platz und Nachfragepotenzial gibt, um das Baugebiet in naher oder mittelfristiger Zukunft zu erweitern.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.