11.04.2020 - 07:00 Uhr
KemnathOberpfalz

Museen nach Hause bringen

Diesen Artikel lesen Sie mit
Was ist OnetzPlus?

Die derzeitgen Ausgangsbeschränkungen haben Auswirkungen auf Museen: Auch im Landkreis Tirschenreuth. Damit Interessierte weiterhin einen Blick in die Häuser werfen können, hat sich die Ikom Stiftland etwas einfallen lassen.

Die Museen der Ikom Stiftland: Das MuseumsQuartier in Tirschenreuth.
von Elisabeth Schätzler Kontakt Profil

Der Geschichtspark in Bärnau, das Museum Mitterteich, das Heimat- und Bergbaumuseum Erbendorf oder das Heimat- und Handfeuerwaffenmuseum Kemnath können derzeit keine Besucher empfangen. Wegen der Coronakrise müssen solche Einrichtungen ihre Türen geschlossen halten.

Für jene, die sich trotz allem ein Stück Kultur in den Alltag holen möchten, hat Barbara Habel von der Museumsfachstelle der Ikom Stiftland eine gute Nachricht: Etwa zweimal in der Woche veröffentlicht sie kurze Filme mit Bildern aus den Museen des Landkreises Tirschenreuth. Unter dem Motto "Museum To Go" werden nach und nach Sequenzen produziert. "Wir suchen uns verschiedene Themen raus", erklärt Barbara Habel. Demnach gebe es ob der vielseitigen Bereiche keine Grenzen.

Tolle Fotos

"Auch wir sind vor der Situation gestanden, dass keine Leute mehr kommen dürfen", erklärt die Projektleiterin die Idee hinter den kurzen Filmen. Wenn also die Besucher nicht in die Museen kommen, dann bringt Habel mit ihrer Mitarbeiterin Stefanie Schreiner die Museen eben zu ihnen nach Hause.

Glück für Barbara Habel und ihre Kolleginnen war, dass sich die Mitarbeiter bereits im vergangenen Jahr schon die Arbeit für viele Ausstellungen heuer gemacht haben. Es ist schade, dass sich die Besucher die vorbereiteten Ausstellungen teilweise gar nicht ansehen können. Professionelle Fotografen fertigten außerdem Bilder der Museen an. "Es sind wirklich tolle Fotos entstanden", sagt Habel. Bisher habe es nämlich kaum Bilder der Einrichtungen gegeben.

Jetzt kommen die Fotos genau richtig: "Wir wollen die zwölf Museen in die Häuser bringen", erklärt die Projektleiterin weiter. "Die Leute wollen auch mal wieder etwas anderes sehen", weiß sie im Hinblick auf die derzeitige Coronakrise und deren Auswirkungen.

Die Filme, die jeweils etwa eine Minute dauern, sind mit erklärenden Texten hinterlegt. "Das Ganze soll aber kein belehrender Bildungsauftrag sein", betont Habel. "Die Sequenzen entstanden teilweise auch mit einem Augenzwinkern", ergänzt sie.

Viele Telefonate

Und das ist noch nicht alles: "Wir wollen es noch ausbauen." Mitte April sollen eine neue Homepage und ein neues Kommunikationskonzept an den Start gehen - "da will ich aber noch nicht zu viel verraten", lacht die Projektleiterin.

Seit 2019 laufen die Vorbereitungen für die Sonderausstellung "30 Jahre Grenzöffnung". "Und jetzt, nach 30 Jahren, sind die Grenzen wieder zu", bedauert Habel die derzeitige Lage. "Das ist echt tragisch." Und dennoch macht sie auch aus dieser Situation das Beste: Interviews mit Zeitzeugen wurden bereits Anfang Februar gemacht, vieles davon wird online gestellt, die Ausstellung ins Digitale überführt. "Die Sonderausstellung läuft weiter wie geplant, wir warten darauf, dass wir wieder öffnen dürfen", blickt Habel positiv in die Zukunft.

Derzeit arbeitet sie viel von Zuause aus, ist mit den Museumskollegen in Kontakt, eventuelle Ausstellungen werden umgeplant. "Ich bin viel am Telefonieren", erklärt Habel ihren derzeitigen Arbeitsalltag. "Wir versuchen auch, die Homepage fertig zu machen, damit wir alles online stellen können." Die Zeit werde außerdem viel genutzt, um zu Inventarisieren und Sachen zu erledigen, die zu "normalen" Zeiten einfach liegenbleiben. Filme unter: www.facebook.de/daszwoelfer

Museen der Ikom Stiftland:

Deutsches Knopfmuseum Bärnau, Geschichtspark Bärnau-Tachov, Heimat- und Bergbaumuseum Erbendorf, Museum Burg Falkenberg, Heimat- und Handfeuerwaffenmuseum Kemnath, Gelebtes Museum Mähring, Museum Mitterteich, Grenzlandheimatstuben und Sengerhof Neualbenreuth, Glasschmelzofenbau- und Glasmuseum bzw. Krippenstube Plößberg, MuseumsQuartier Tirschenreuth, Stiftlandmuseum Waldsassen. (esc)

Die Museums-Homepage der Ikom Stiftland ist nun erreichbar:

Tirschenreuth

Auch andere Museen bieten einen virtuellen Rundgang an:

Deutschland und die Welt

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.