20.08.2020 - 12:17 Uhr
KemnathOberpfalz

Richtig aufräumen Teil 1: Auf zum Entrümpeln

Diesen Artikel lesen Sie mit
Was ist OnetzPlus?

Macht es wirklich Sinn, den alten Staubsauger im Keller noch weiter aufzuheben? Aufräum-Expertin Kathrin Karban-Völkl macht Mut zum ersten Schritt.

Kathrin Karban-Völkl ist Religions- und Gestaltpädagogin und als freiberufliche Referentin in der Bildungsarbeit tätig. Bekannt ist sie in der Region auch als Autorin des Buches „Entrümple und lebe“. Weitere Informationen auf www.diewortmacherei.de.
von Redaktion ONETZProfil

Von Kathrin Karban-Völkl

Entrümpeln Sie gerne? Wahrscheinlich eher nicht. Keine Angst, ich kann Sie beruhigen: Sie sind in bester Gesellschaft. Denn es gibt nur wenige Menschen, denen der Staub in und um unser beachtenswertes Leben wirklich Spaß macht. Doch es heißt nicht umsonst: Nur an Herausforderungen wachsen wir. Und wir alle wissen, wie herausfordernd so mancher Kellerwinkel mit seinem täglichen Ruf nach Entrümpelung sein kann. Genau deshalb habe ich mein Entrümpelungsbuch geschrieben. In regelmäßigen Abständen werden Sie nun aus meinem Buch lesen können und hoffentlich inspiriert werden von meinen Entrümpelungs-Gedanken. Vielleicht gelingt es mir, Ihrer nächsten Entrümpelungsaktion frischen Wind oder gar ein Lächeln zu verleihen – ganz abgesehen von endlich leeren Regalböden und entstaubten Beziehungsgeschichten!

Los geht’s! Sie wissen gar nicht, wo Sie anfangen sollen? Gerne helfe ich Ihnen ein bisschen. Am besten mit einem Spaziergang, frisch und frei durch Ihre vier Wände. Sie sind dabei? Dann mal los, hin zu den vergessenen Schätzen aus Ihrem Leben. Wir machen uns auf den Weg in Ihren Keller. Doch passen Sie auf: Es mag Kellertreppen geben, die ab und an als Abstellfläche für Dinge missbraucht werden, die „irgendwann nach unten sollen“. Wäre sehr schade, wenn Sie sich über unsere gemeinsame Entrümpelungsaktion das Bein brechen würden. Heil unten angekommen? Dann sind nun Sie an der Reihe. Immerhin geht es mich absolut nichts an, was Sie in Ihren heiligen Kellerhallen aufbewahren und warum. Dennoch, eine Frage sei erlaubt: Macht es wirklich Sinn, den Staubsauger aufzuheben, der schon im letzten Jahr – oder ist es gar schon zwei Jahre her? – seinen Dienst aufgegeben hat? Sicher, das Kabel ist noch so gut wie neu und auch die Ersatzdüse, wer weiß, wann Frau oder Mann diese wieder brauchen könnte ... Nun, eine Frage war es zumindest wert. Wie es weiter geht, lesen Sie in der nächsten Folge.

Alle Teile der Serie

Kemnath
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.