19.07.2019 - 14:16 Uhr
KemnathOberpfalz

Ringlnatter löst Polizeieinsatz aus

Mit einem Papierkorb und einem Jutebeutel "bewaffnet" rückten zwei Beamte der Polizeiinspektion Kemnath aus. Eine Frau rief am Freitagvormittag um Hilfe, weil sich eine Schlange in ihrem Treppenhaus befand.

Die Beamten der Polizei Kemnath erkannten sofort, dass es sich bei der Schlange im Treppenhaus einer Kemnatherin um eine ungiftig Ringelnatter handelte. Nach dem Einfangen entließen die Polizisten das Tier wieder in den Flötzbach.
von Lena Schulze Kontakt Profil

Eine Kemnatherin hatte am Freitagvormittag, gegen 10 Uhr, bei der Integrierten Leitstelle (ILS) angerufen und um Hilfe gebeten. Die Frau teilte telefonisch mit, dass sich auf ihrer Treppe im Haus am Primianusplatz eine grüne Schlange mit gelben Flecken am Kopf befände. Laut Polizei fuhren zwei unerschrockene Beamte der Polizeiinspektion Kemnath mit einem Papierkorb und einem Jutebeutel „bewaffnet“ zur angegebenen Adresse. Im Treppenhaus der Kemnatherin lag die Schlange auf der fünften Stufe. Offensichtlich wollte sich das Tier ins Obergeschoss bewegen. "Die Beamten erkannten sofort, dass es sich um eine ungiftige Ringelnatter handelte", schreibt Polizeihauptkommissar Dieter Striegl. Diese war direkt vom am Anwesen angrenzenden Flötzbach aus ins Haus gelangt. Die sehr aktive und laut zischende Ringelnatter wurde durch leichtes Schieben mit einem Besen in den mitgeführten Papierkorb befördert. Das 90 Zentimeter lange Tier wurde anschließend wieder in den Flötzbach entlassen. "Die Mitteilerin wird in Zukunft ihre Haustüre geschlossen halten", heißt es vonseiten der Polizei.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.