01.07.2020 - 16:07 Uhr
KemnathOberpfalz

Schwitzen im Klassenzimmer

Die Abschlussprüfungen an der Kemnather Mittelschule beginnen mit dem Fach Deutsch. Ein bestimmtes Hilfsmittel war nur in der Printversion erlaubt.

Konrektorin Iris Eckert beaufsichtigte die 12 Schülerinnen und Schüler ihrer Klasse M10 bei der Prüfung zum Mittleren Schulabschluss im Fach Deutsch.
von Josef ZaglmannProfil
Konrektorin Iris Eckert beaufsichtigte die 12 Schülerinnen und Schüler ihrer Klasse M10 bei der Prüfung zum Mittleren Schulabschluss im Fach Deutsch.

Seit April konnten sich die Absolventen wieder in Mittelschule auf die Abschlussprüfungen vorbereiten.

Kemnath

Für 12 Schüler aus der Klasse M10 (Klassenlehrerin Iris Eckert) der Mittelschule Kemnath haben am Dienstag die Prüfungen für den Mittleren Schulabschluss begonnen. Im Fach Deutsch bestand sie aus drei Teilen. Beim Teil A (Sprachbetrachtung) mussten die Zehntklässler in 20 Minuten sechs Aufgaben lösen. Beim Teil B (Rechtschreiben) sollten sie unter anderem in einem Text vier fehlerhaft geschriebene Wörter erkennen. Dafür hatten sie 15 Minuten Zeit.

Prüflinge mit einer anerkannten Rechtschreibstörung brauchten diesen Teil B nicht zu bearbeiten.

Beim schriftlichen Sprachgebrauch (Teil C) hatten sie zwei Texte zur Auswahl. Text 1 „Die unsichtbaren Schilder“ war ein Ausschnitt aus dem Buch „Das beste Geschenk der Welt“ von Steve Lawhead. Dazu gab es sieben Fragen. Text 2 war ein Ausschnitt aus dem Sachtext „Die neue Kaufkraft“ aus der Online-Ausgabe des Spiegels. Acht Arbeitsaufträge waren zu diesem zweiten Text in 105 Minuten zu erledigen. Die Verwendung eines rechtschriftlichen Wörterbuchs ausschließlich als Printversion war während der ganzen Prüfung erlaubt.

Nicht zu übersehen war die Aufforderung „Achten Sie auf eine saubere äußere Form und auf die Rechtschreibung.“

Die weiteren Prüfungen sind am Mittwoch im Fach Englisch und am Donnerstag im Fach Mathematik.

Die Projektprüfung in BOZ (Technik, Wirtschaft, Soziales) fand bereits im Mai statt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.