18.04.2019 - 12:45 Uhr
KemnathOberpfalz

Zusammenhalt geht nicht verloren

Zum jährlichen Treffen der Mitwirkenden der Kemnather Passion feierte die Gemeinschaft zunächst einen Dankgottesdienst, anschließend ging es zum gemütlichen Beisammensein ins Foyer.

Begrüßung von Werner Nickl im Foyer der Mehrzweckhalle
von Katrin Zapf (kaz)Profil
Vorsitzender Georg Besold stellt das Gemeinschaftsprogramm vor.

Das jährliche Treffen der Schauspieler und Sänger in der Karwoche ist häufig die einzige Möglichkeit, alle Mitglieder der großen Passionsfamilie wieder zu treffen.

Bürgermeister Werner Nickl begrüßte alle Anwesenden, besonders Spielleiter Thomas Linkel, Chorleiter Thomas Völkl und vertretend für die Schauspieler Jesus-Darsteller Roland Krauß. Nickl stellte fest, dass die "Entzugserscheinungen" wohl bei vielen schnell zurückgewesen waren. "Um unseren Zusammenhalt und was wir zusammen auf die Beine stellen können, beneiden uns sehr viele", meinte der Bürgermeister. Tatsächlich kamen zum Treffen rund 100 von 250 Mitwirkende.

Nickl dankte Stadtpfarrer Konrad Amschl und dem Team um Elke Burger und Susi Müller, die die Texte für den Gottesdienst vorbereitet und vorgetragen hatten. Während des Gottesdienstes zitierte Amschl viele Stellen aus der Kemnather Passion. Aus dem Epilog nahm Amschl die hoffnungsvollen und mutmachenden Worte "Gott verlässt dich nicht".

Zum Abschluss zog Nickl Bilanz. 7400 Besucher sahen in 7 Aufführungen die Passion, 250 Mitwirkende waren mit Leib und Seele dabei, 14 Mal probte der Passionschor unter der Leitung von Thomas Völkl. Auch gab er einen Überblick über die Einnahmen und Ausgaben der Stadt Kemnath. "Gespielt wird nicht für Geld, sondern weil wir spielen wollen und die Gemeinschaft und der Zusammenhalt einmalig sind. Bei der Passion entstehen Freundschaften und Erinnerungen, die für immer bleiben", sagte das Stadtoberhaupt.

Vorsitzender des Laien- und Passionsspielvereins, Georg Besold, stellte nach seinen Gruß- und Dankesworten das Gemeinschaftsprogramm des Vereins vor. So wird es am 29. Juni ein Grillfest auf dem Eisweihergelände geben. Die Teilnehmer werden gebeten, ihr Grillgut und Geschirr selbst mitzubringen. Am 20. Juli wird um 13 Uhr eine Wanderung zur Tauritzmühle unternommen. Den Abschluss bildet ein Kegelabend auf der Fantasie am 15. November.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.