03.07.2020 - 10:26 Uhr
KirchendemenreuthOberpfalz

Glasern soll schöner werden

Um die Ortsbildverschönerung in Glasern geht es im Gemeinderat Kirchendemenreuth. Vor Ort klären die Teilnehmer, welche Maßnahmen erledigt sind, welche noch anstehen. Demnächst verschwinden die Strom-Dachständer.

Bei einem Ortstermin in Glasern erläutert Bürgermeister Dr. Gerhard Kellner (Zweiter von links) dem Gemeinderat die Maßnahmen zur Ortsverschönerung.
von Werner SchmolaProfil

"Wir wollen unser Glasern auf Vordermann bringen", meinte Bürgermeister Gerhard Kellner. Er verwies darauf, dass derzeit die Stromversorgung unter die Erde verlegt wird. Die Strom-Dachständer werden anschließend abgebaut. Dann hätten alle Haberlanddörfer keine Dachständer mehr. Erneuert wurden bereits die Straßenlaternen, schnelle Leitungen fürs Internet wurden verlegt. Die Dorferneuerung sei bis 2022 angedacht.

Im Anschluss ging es im Sitzungssaal weiter. Dreieinhalb Stunden dauerte die Sitzung insgesamt. Großes Thema war das geplante Neubaugebiet (wir berichteten).

Zustimmung gab es zu den Bauanträgen Döltsch, Bühl 103 (Neubau eines Einfamilienhauses mit Garagen), und Döltsch, Bühl 115 (Neubau eines Einfamilienhauses mit Doppelgarage), sowie zu einer Bauvoranfrage (Errichtung eines Einfamilienhauses mit Doppelgarage in Klobenreuth). Keine Einwände hatte das Gremium gegen die beiden Bauleitplanverfahren der Nachbargemeinden Altenstadt/WN (Aufhebung Bebauungsplan "Süd II A") und Püchersreuth (Freiflächen-Photovoltaikanlage bei Eppenreuth).

Der Gemeinderat befasste sich schließlich noch mit der Vergabe der Statik für die geplante Gerätehauserweiterung der Feuerwehr Klobenreuth. Diese soll die Firma Lehner und Baumgärtner aus Weiden zum Preis von 4165 Euro erstellen. Nochmal neu vergeben werden musste der Bau der Wasserleitung nach Kriegshut. Die Arbeiten darf die Firma Fenzl aus Altenparkstein zum Preis von 29799 Euro ausführen.

Um was ging es noch in der ellenlangen Sitzung des Gemeinderats? Ein weiterer Bericht findet sich hier:

Kirchendemenreuth

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.