14.06.2018 - 16:50 Uhr
Oberpfalz

Kleine Gärtner wachsen heran

Die Kindergruppe "Wühlmäuse" des Gartenbau- und Ortsverschönerungsvereins Teunz gibt es seit 15 Jahren. Das Jubiläum war Anlass für ein kleines Fest mit Ehrungen.

Bürgermeister Norbert Eckl (rechts), Kreisfachberaterin Heidi Schmid (links) und der stellvertretende Bezirksvorsitzende Alois Dirrigl (hinten, links) gratulierten den Verantwortlichen im Gartenbauverein Teunz, welche die „Wühlmäuse“ durch die 15 Jahre begleiteten.
von Gertraud Portner Kontakt Profil

Die "Wühlmäuse" sind die Vorzeigegruppe des Kreisgartenamtes Schwandorf, wenn es um Jugendarbeit bei den Gartenbauvereinen geht. Aktuell gibt es 15 Kinder- und Jugendgruppen im Landkreis, wobei die Teunzer die meiste Erfahrung mitbringen. Schließlich wurde die Gruppe vor 15 Jahren ins Leben gerufen und wächst und gedeiht seit dieser Zeit bestens.

Vorsitzende Barbara Winkler begrüßte zum Jubiläumsfest beim Pfarrstodl die "Wühlmäuse" mit ihren Eltern und dem Betreuerteam Daniela Kühner, Selma Färber und Angela Schmal (Melanie Bauer-Balk war entschuldigt). Dank galt Hausherr Pfarrer Herbert Rösl und natürlich auch den Ehrengästen fürs Kommen. Sie dankte Bürgermeister Norbert Eckl und Altbürgermeister Josef Klier, dass sie immer ein "offenes Ohr" für die Belange des Gartenbauvereins haben. Winkler erinnerte kurz an die Anfänge. Der "Wühlmausgarten" an der Murach wurde am 14. Mai 2003 eröffnet. Als Betreuerinnen erklärten sich Augusta Eckl, Martina Lebensmühlbacher, Veronika Baumer, Maria Baier und Michaela Baier bereit. Das Motto lautete: "Die Begeisterung und Freude für die Natur und Umwelt zu wecken und die Kinder an diese heranzuführen." Dies ist nach wie vor der Ansatz geblieben und begeisterte die Kinder über 15 Jahre hinweg. Durch verschiedene Aktivitäten wie Säen, Pflanzen, Basteln mit Naturmaterialien, Exkursionen und vielem mehr ist für ein jährlich abwechslungsreiches Programm und für schöne gemeinsame Stunden gesorgt. "Alles ist Veränderung", betonte Winkler, wobei sich auch die Wünsche, Ansprüche und das Alter und die Anzahl der Kinder stets veränderten. Doch die "Wühlmäuse" haben sich als älteste Kinder- und Jugendgruppe im Landkreis manifestiert. "Darauf dürfen wir heute besonders stolz sein", betonte Barbara Winkler. Sie wünschte sich, dass die Gruppe auch in Zukunft von den Ehrenamtlichen im Verein weitergetragen und von den Familien gut angenommen wird. "Die Liebe zum Garten ist ein Gewächs, das einmal gesät, niemals stirbt", zitierte sie einen Spruch, welchen viele ehemalige "Wühlmäuse" bestätigen können. "Weckt in den Kindern das Interesse an der Natur und die Wertigkeit dafür", appellierte die Vorsitzende an die GOV-Mitglieder und dankte allen, die sich bisher dafür einsetzen. Den Kindern gratulierte sie zum Jubiläum und freute sich über deren Ehrgeiz, Eifer und Fleiß in den Garten-Gruppenstunden.

Als Leiterin der Kindergruppe dankte Daniela Kühner ihrem Team und allen die das Fest mit vorbereitet hatten. Anhand von Bildern stellte sie Aktivitäten im laufendem Jahr vor, wie das Bemalen der Osterkrone-Eier, Besuch im Freilandmuseum und Anlegen der Gartenbeete. Zum Tipi-Bauen wurde im Pfarrstodl eine Diashow gezeigt. "Es macht auch uns Betreuern viel Freude", betonte Kühner und verwies auf die für das Fest vorbereiteten Kinderspiele, Quiz und Schätzspiel.

Der stellvertretende Vorsitzende des Bezirksverbandes für Gartenbau und Landespflege, Alois Dirrigl, gratulierte zum Jubiläum. Heidi Schmid dankte im Namen des Kreisgartenamtes für die wichtige Nachwuchsarbeit und lobte den ehrenamtlichen Einsatz. Auch Bürgermeister Norbert Eckl überreichte ein Präsent und eine Urkunde und gratulierte der GOV-Familie zur aktiven Jugendgruppe. "Vor 15 Jahren haben sich einige Personen reiflich Gedanken gemacht, wie denn die Zukunft des Vereins aussehen soll und eine weitreichende und richtige Entscheidung getroffen", führte er an. Der GOV habe es geschafft, die Jüngsten der Gemeinde zu gewinnen und ihnen die Natur von Klein auf nahe zu bringen. Sein Dank galt Augusta Eckl, die als "Gründergeist" wesentlichen Anteil hat, sowie auch der langjährigen "Wühlmaus"-Leiterin Barbara Winkler, die das Amt nach der Wahl zur Vorsitzenden an Daniela Kühner abgegeben hat.


Josef Baumer hatte die Kindergruppe ins Leben gerufen. Er stand dem Verein 32 Jahre als Vorsitzender zur Verfügung und wurde für diese ehrenamtliche Leistung nun zum Ehrenvorstand ernannt.
Info:

Ehrenvorstand

Vor 32 Jahren übernahm Josef Baumer (Babistl) die Leitung des Gartenbauvereins Teunz. Unter seiner

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.