25.03.2021 - 17:55 Uhr
KönigsteinOberpfalz

Falke sitzt auf Kirche in Königstein fest und sorgt für Einsatz der Feuerwehr

Nicht nur, wenn Menschen in Not geraten, kommt die Feuerwehr zu Hilfe. So auch am Donnerstagnachmittag in Königstein, als ein Vogel in der Klemme sitzt.

Die Feuerwehren aus Königstein und Auerbach rückten zur Tierrettung an
von Jürgen LeißnerProfil

Es handelte sich wohl um einen Falken, der bereits am Vormittag im Schneefanggitter auf dem Dach des Kirchenschiffes von St. Georg in Königstein hängengeblieben war. In etwa 15 Meter Höhe kämpfte der Vogel verzweifelt, sich zu befreien. Nachdem ihm das am frühen Nachmittag noch immer nicht gelungen war, wurde die Feuerwehr Königstein alarmiert. Zur Unterstützung kam die Feuerwehr Auerbach mit ihrer Drehleiter dazu.

Einsatzleiter Stefan Pirner schaute sich das Tier durch ein Fernglas an und sah, dass es sich noch bewegte. Die enge Zufahrt zum Kirchenvorplatz verlangte Drehleiter-Maschinist Markus Kirzdörfer sein ganzes Können ab. Nachdem er sein Gefährt in Stellung gebracht hatte, machten sich zwei Feuerwehrleute auf den Weg. Bei sich hatten sie einen Korb zur Rettung des Vogels. Ihr Kommen beflügelte ihn offensichtlich aber zu einer besonderen Kraftanstrengung, durch die er sich doch noch selbst aus seiner Klemme lösen konnte. Vor den Augen der Retter auf der Drehleiter flog er davon. Für die Florianjünger war der Einsatz damit nach gut einer Stunde beendet, und der Tierarzt, den sie verständigt hatten, brauchte nicht mehr einzugreifen.

Dramatische Szenen um eine Katze und ihre Jungen

Nasnitz bei Auerbach
Der Falke hatte sich im Schneefanggitter des Kirchendaches verheddert.
Die enge Bebauung stellte die Einsatzkräfte vor eine Herausforderung.
Die Retter machen sich auf den Weg zu dem Vogel, aber Augenblicke später fliegt er davon..

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.