Feuerwehr Königstein holt sich den Segen für ihr neues Fahrzeug

Königstein
04.08.2022 - 15:06 Uhr

Mehr als die Hälfte der Aktiven um Kommandant Wolfgang Platzer sind jünger als das LF 16 der Feuerwehr Königstein. Jetzt hat in der Fahrzeughalle wieder eine neue Zeitrechnung begonnen.

Gleich zwei Feste feierte die Feuerwehr Königstein am vergangenen Wochenende: Am Samstag, 30. Juli, stand die Segnung und Indienstnahme des neuen Löschfahrzeugs 20 Katastrophenschutz (LF20KatS) auf dem Programm, und am Sonntag, 31. Juli, beging die Wehr ihr 150-jähriges Jubiläum.

Kommandant Wolfgang Platzer stellte am Samstag das neue Löschgruppenfahrzeug vor. Es hat 290 PS, einen 2000-Liter-Wassertank, besitzt sogar eine Waldbrandausrüstung und ist konzipiert für den Katastrophenschutz. Schon seit 2018 arbeiteten Feuerwehr und Marktgemeinde an der Beschaffung dieses Fahrzeugs, das vor wenigen Wochen geliefert wurde. 400.000 Euro hat es gekostet. Platzer bedankte sich für die Zuschüsse beim Landkreis, bei der Bayerischen Staatsregierung und beim ASB. Dieses Feuerwehrfahrzeug ersetzt das LF 16 aus dem Jahr 1984. "Mehr als die Hälfte meiner Mannschaft ist jünger als dieses Fahrzeug", zog der Kommandant einen Vergleich. Es entspräche nicht mehr dem Stand der Technik und habe auch keine Sicherheitsgurte.

"Die Arbeit der Feuerwehr ist praktizierte Nächstenliebe und ein zutiefst christliches Anliegen", bescheinigte Pfarrer Matthias Ahnert. Durch die Feuerwehr fühle er sich sicherer. Zusammen mit Pfarrer Hans Zeltsperger erbat er für alle Feuerwehrmänner und -frauen, die in diesem Auto zu Einsätzen fahren, den Schutz Gottes. Landrat Richard Reisinger wünschte Einsatzfreude und Zusammenhalt der Wehr. Bürgermeister Jörk Kaduk verwies auf die Brände der vergangenen Tage in Ratzenhof, Neuhaus und Riglashof: "Dies ist der Beweis, dass sich ein solches Fahrzeug mehr als rentiert."

Kreisbrandrat Fredi Weiß bestätigte, dass die Einsätze der Feuerwehren in den vergangenen Wochen immensen Schaden verhindert hätten. Schließlich dankte Vorsitzender Hans-Jürgen Pirner allen Beteiligten, die eine Woche lang das Fest tatkräftig vorbereitet haben. Pünktlich zum Ende der Grußworte setzte der heiß ersehnte Regen ein.

Ökumenischer Gottesdienst und Kirchenzug zum Feuerwehr-Jubiläum

Königstein04.08.2022
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:
 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.