28.06.2021 - 10:28 Uhr
KönigsteinOberpfalz

Konfirmanden aus Königstein und Eschenfelden spenden 1100 Euro für krebskranke Kinder

Wer Konfirmation hat, bekommt Geschenke - und einiges an Geld. Alles für sich behalten wollen junge Leute aus Eschenfelden und Königstein aber nicht.

Marco Kind (links) freut sich sehr, dass die Konfirmanden aus Königstein und Eschenfelden bei ihrer Spende an die Selbsthilfegruppe krebskranker Kinder gedacht haben.
von Heidi KurzProfil

Unter freiem Himmel und mit Abstand trafen sich die Eschenfeldener und Königsteiner Konfirmanden des Jahrgangs 2020, um eine Spende an die Selbsthilfegruppe Krebskranker Kinder Amberg-Sulzbach zu überreichen. Marco Kind, der stellvertretende Vorsitzende der Selbsthilfegruppe, klärte über deren Arbeit im Landkreis und darüber hinaus auf. Er hob die ausschließlich ehrenamtliche Tätigkeit der Mitglieder hervor, so dass alle Spenden zu 100 Prozent bei den betroffenen Familien ankämen. Zudem betonte er die schnelle und unbürokratische Hilfe für Familien erkrankter Kinder, die häufig durch die Krankheit in finanzielle Not geraten. Marco Kind bedankte sich bei den Konfirmanden für die beträchtliche Summe von 1100 Euro, die sie von ihren Geschenken für die Selbsthilfegruppe abgezweigt haben.

Konfirmation 2020 in Eschenfelden

Eschenfelden bei Hirschbach

Konfirmation 2020 in Königstein

Königstein

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.